Foto: Claudia Roth (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die frühere Vorsitzende der Grünen, Claudia Roth, hat ihre Partei vor dem am Freitag beginnenden Parteitag in Bielefeld zu einem "realistischen Erwartungsmanagement" aufgefordert. "Auf unserem Parteitag wollen wir erneut deutlich machen,

was es heißt, das Ökologische mit dem Sozialen und dem Ökonomischen zu verbinden", sagte Roth der "Rheinischen Post" (Montagsausgabe). "Weil uns die klimatische Radikalität des Realen bewusst ist, sind unsere Antworten radikal anders als die der anderen Parteien", sagte Roth mit Blick auf den Klimawandel.

Zugleich brauche es Ansätze, die auch realitätstüchtig seien. "Wir müssen also ein realistisches Erwartungsmanagement in alle Richtungen betreiben." Die Grünen müssten das Notwendige fordern und zeigen, dass es gehe, ohne zugleich den Eindruck zu erwecken, alle Probleme in wenigen Wochen lösen zu können.

Roth, die auch Bundestagsvizepräsidentin ist, mahnte: "Denn natürlich stehst du schnell als Verräter da, wenn du Dinge versprichst, die du dann nicht halten kannst."