Foto: Benjamin Netanjahu (über dts Nachrichtenagentur)

Jerusalem (dts Nachrichtenagentur) - Israels Präsident Reuven Rivlin hat den amtierenden israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu erneut mit der Regierungsbildung beauftragt. Das teilte das Präsidentenamt am Mittwochabend mit.

Nach der israelischen Parlamentswahl vor gut einer Woche war weder der Block von Netanjahus Likud-Partei noch das Mitte-Bündnis "Blau-Weiß" seines Herausforderers Benny Gantz, der von 2011 bis 2015 Generalstabschef der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte war, auf die nötige Mehrheit von 61 Sitzen in der Knesset, dem israelischen Parlament, gekommen.

Die Knesset besteht aus insgesamt 120 Abgeordneten. Laut dem amtlichen Endergebnis kommt das Mitte-Bündnis "Blau-Weiß" von Gantz auf 33 Sitze, Netanjahus Likud-Partei kommt auf 32 Sitze. 55 Abgeordnete unterstützen Netanjahu, 54 Abgeordnete wollen Gantz als Regierungschef.