Foto: resch

Wolfsburg (WB/resch) - Existenzgründer und Jungunternehmer in Wolfsburg haben auf ihrem Weg ins "Big Business" oftmals mit beträchtlichen Hürden und Hindernissen zu kämpfen. Und das, obwohl die niedersächsische Stadt durch eine sehr facettenreiche Industrie- und Kulturlandschaft geprägt ist.

Erster Vorsitzender und Geschäftsführer der IG Metall Wolfsburg, Hartwig Erb / Foto: IGM WOB

Wolfsburg (WB/resch/IG Metall Wolfsburg)  - Bei der Betriebsversammlung hat der Erste Vorsitzende und Geschäftsführer der IG Metall Wolfsburg, Hartwig Erb "Klare Kante" gezeigt und mit eindeutiger Ansprache Dinge aufgezeigt, die nicht hinnehmbar sind. Diese Rede spricht mit Sicherheit vielen Mitarbeitern aus der Seele und es bleibt sehr zu wünschen, dass man "hinter dem Kanal" die Zeichen erkennt!

In Bauern- und Hofläden oder auf den Wochenmärkten finden die Kunden eine große Angebotsvielfalt und absolut frische Ware / Foto: resch

Wolfsburg (WB/resch) - In und um Wolfsburg gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Lebensmittel aus der Region zu beziehen. Darunter befinden sich Bauern- und Hofläden mit einem unterschiedlichen Warenangebot an regionaler Kost.

Lack Arktisweiß Hochglanz kombiniert mit Petrolblau - eine perfekte Kombination mit Stil und Esprit / Foto: Leicht über Buhl

Wolfsburg (WB/resch) -Anzeige- Das Küchenzentrum von Möbel Buhl steht für eine individuelle Küchengestaltung in hervorragender Qualität. Ausgewählte Markenprodukte, innovative Planungsbausteine und flexibel einsetzbare Module ermöglichen eine optimale Nutzung des vorhandenen Raums.

Hartwig Erb-Erster Bevollmächtigter der IG Metall Wolfsburg, Alice Gittermann-Agentur Ballhaus West, Rocco Artale-Ehrenbürger und Ex-Ratsherr, Inga Wolfram-Pressebetreuung und der ehemalige stellvertretende Konzernbetriebsratsvorsitzende Bernd Wehlauer beim Start der Kampagner der IG Metall Wolfsburg am Hugo-Bork-Platz / Foto: resch

Wolfsburg (WB/resch) - Die IG Metall Wolfsburg wird 70 Jahre alt. Grund für den Start einer Plakatkampagne der Gewerkschaft. Das Motto: „Gemeinsam an einem Strang ziehen“. Über 90 000 Mitglieder ziehen gemeinsam an einem Strang und mit diesem Symbol werden Kolleginnen und Kollegen die Ideen und Ziele ihrer Gewerkschaft den Menschen nahebringen.

Stadtbaurätin Monika Thomas mit den Investoren und Architekten, die ihre Projekte im Hellwinkel realisieren dürfen, am Modell des neuen Quartiers. / Foto: Stadt Wolfsburg

Konzepte werden im Rathaus gezeigt
Wolfsburg (WB/Stadt Wolfsburg) - Auf zwei ehemaligen Kleingartenarealen mit einer Fläche von rund elf Hektar wird in den kommenden Jahren ein neues modellhaftes Stadtquartier am Hellwinkel entstehen. Basierend auf dem städtebaulichen Gesamtkonzept des Büros SMAQ – architecture | urbanism | research, Berlin und detaillierten Gestaltungsvorgaben sind für das gesamte Stadtquartier 750 Wohneinheiten geplant.

Weitere Beiträge ...