Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH in Braunschweig / Foto: DSMZ

„Mikroben können mehr als krank machen“
Braunschweig (WB/DSMZ) –  In einem viereinhalbminütigen Fernsehbeitrag berichtete SAT1-Reporterin Katja Senftleben über das vielfältigste Bioressourcenzentrum der Welt (https://www.sat1regional.de/bakterien-viren-und-zellen-dsmz-in-braunschweig-erforschtmikroorganismen/). Das Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen ist aber nicht nur das vielfältigste Zentrum von Mikroben, Pilzen, Viren und Zellkulturen, sondern gleichzeitig auch eine der größten Sammlungen weltweit.

Foto: Thorsten Frenzel/Pixabay

Wolfsburg (WB/Polizei Wolfsburg) - Erneut schlugen Diebe in zwei Wolfsburger Stadtteilen zu und entwendeten die Räder von insgesamt drei PKW. In allen Fällen hatten es die Täter dabei auf hochwertige Alufelgen in 19-Zoll-Größe abgesehen, die jeweils an VW Modellen vom Typ Golf montiert waren.

Juristin der LKJ Niedersachen, Inga Wolf-Marra / Foto: privat

Fortbildung für Kulturschaffende bei der Zusammenarbeit mit Schulen
Hannover (WB/Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Niedersachsen) - Für Kulturschaffende, die bei Kooperationsprojekten an Schulen tätig werden, kann es kostspielig werden, wenn sie bei Vertragsabschluss bestimmte Punkte nicht beachten. Da die Deutsche Rentenversicherung die Art der Arbeitsverträge und deren Rechtssicherheit prüft, können unter Umständen hohe Nachzahlungen anfallen.

Rifat Fersahoglu-Weber, Vorsitzender des Arbeitgeberverbands der AWO / Foto: © AWO Be Braunschweig

Braunschweig (WB/Arbeitgeberverband AWO Deutschland) - „Auch mit den vereinbarten Vergütungen, die im Vergleich erzielt werden konnten ist kein auskömmliches Arbeiten möglich“, verdeutlicht der Vorsitzende des Arbeitgeberverbandes AWO Deutschland Rifat Fersahoglu-Weber, nachdem ein erster Vergleich zwischen Kostenträgern und den Vertretern von AWO, Caritas, Diakonie und Kommunalen Pflegedienstbetreibern geschlossen wurde.

Zeugen gesucht / tFoto: resch

Wolfsburg (WB/Polizei Wolfsburg) - Die Polizei Wolfsburg sucht Zeugen zu einem Vorfall der sexuellen Belästigung im Bereich des Allerparks. Am Sonntagmorgen, um 09.30 Uhr, war eine 26 Jahre alte Frau aus Wolfsburg als Joggerin im Bereich des Allersees unterwegs. Als die Frau dabei in Sichtweite des Kolumbianischen Pavillons war, passierte sie laufenderweise einen ihr unbekannten Mann.

Foto: resch

Opfer wollte eigentlich nur schlichten
Wolfsburg (WB/Polizei Wolfsburg)- Zu einer Körperverletzung kam es in den Morgenstunden des Ostersonntag vor einem Tanzlokal im Kaufhof. Ein 24-jähriger Wolfsburger hatte zunächst bemerkt, dass es vor dem Tanzlokal zu Streitigkeiten zwischen mehreren Personen gekommen war. Als er schlichtend zwischen die Streithähne ging, verspürte er plötzlich einen Schlag an seinem rechten Ohr, vermutlich durch einen stabilen Gegenstand herbeigeführt.

Sandra Wukovich - Start zum Marathon des Sables 2019 / Foto: BE YOUR OWN HERO

Im Wüstensand eine Spur hinterlassen
Wolfsburg (WB/BE YOUR OWN HERO) - Mit dem Projekt Marathon des Sables 2019 kehrte die Wolfsburgerin Sandra Wukovich nach sieben Jahren zurück in die Wüste, um diesen Ultra Marathon über 250 km in sechs Etappen zu bewältigen. Ziel war es, die eigenen Grenzen zu verschieben, eine außergewöhnliche körperliche Erfahrung zu machen und dabei Spendengelder für den BE YOUR OWN HERO e.V. zu generieren.

Kinder und Erzieher der Kita bei der feierlichen Eröffnung des "Eierpappenhauses" / Foto: Kita kleine Strolche-Velpke

Eröffnung des "Eierpappenhauses" durch den Samtgemeindebürgermeister Rüdiger Fricke
Wolfsburg (WB/Kita kleine Strolche-Velpke) - Ca. 530 Eierpappen, Zeitungen und Kleister aus Mehl und Wasser und fertig ist das Eierpappenhaus. Ganz so einfach war es nicht – Initiator Bastian Michel und die Kinder der Kita „kleine Strolche“ aus Velpke hatten mehrere Tage zu tun.

Weitere Beiträge ...