Kai Siedlatzek (Geschäftsführer Finanz & Controlling Volkswagen Sachsen), Martin Dulig (Sächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr) & Peter Garzarella (Leiter IT-Softwareentwicklung Volkswagen Konzern) gaben den Startschuss / Foto: Volkswagen AG

Standort Dresden ist an der Entwicklung der Volkswagen Industrial Cloud beteiligt
Zusammenarbeit mit Amazon Web Services (AWS) und Siemens
Bis zu 80 neue Jobs der Konzern-IT entstehen in der sächsischen Landeshauptstadt
Dresden (WB/Volkswagen AG) - Volkswagen hat in seiner Gläsernen Manufaktur Dresden am Donnerstag ein neues IT-Entwicklungszentrum eröffnet. Im „Software Development Center Production“ (SDC Production) werden perspektivisch bis zu 80 neu eingestellte IT-Spezialisten an der Volkswagen Industrial Cloud arbeiten.

Dr. Hasenpusch, Kaufmännischer Geschäftsführer VWATJ/VWATD (General Manager Commercial), Jörg Fenstermann, Technischer Geschäftsführer (General Manager Technical VWATJ/VWATD), Frank Engel, Volkswagen Group China Executive Vice President und Olaf Korzinovski, Volkswagen Standortleiter Kassel (General Manager VW Kassel). / Foto: Volkswagen

Werk in Tianjin startet die lokale Produktion eines E-Antriebs und des Hybrid-Getriebes
China-CEO Wöllenstein: „Die lokale Produktion von NEV-Komponenten ist ein wichtiger Meilenstein für die E-Mobilitätsstrategie des Volkswagen Konzerns.“
Zukünftig werden in Tianjin auch die E-Komponenten für den MEB, der modularen elektrischen Plattform von Volkswagen, produziert
Tianjin/Beijing (WB/Volkswagen Group News) - Volkswagen Group China stärkt seine E-Mobilitätsstrategie mit der lokalen Produktion von zwei Komponenten für New Energy Vehicles (NEV).

Video erläutert u.a. mobiles Abgasmesslabor für Messungen von Kundenfahrzeugen vor Ort. / Foto: Volkswagen AG

Die nächste Stufe des WLTP-Prüfverfahrens erfordert zahlreiche Änderungen in der Typzulassung
Erweitertes Prüfverfahren sieht auch Kontrollen im Kundenbetrieb bis zu 100.000 Kilometer vor
In den Folgejahren sind weitere Verschärfungen geplant
Wolofsburg (WB/Volkswagen AG) - Euro 6d TEMP EVAP ISC – so kompliziert ist der Name der Emissionsnorm, die mit der zweiten Stufe der WLTP-Typprüfung ab 1. September 2019 für alle neu zugelassenen Fahrzeuge verpflichtend ist.

Volkswagen Personalvorstand Gunnar Kilian und Konzernbetriebsratsvorsitzender Bernd Osterloh / Foto: Volkswagen AG

Positive Zwischenbilanz und Dank an die Belegschaften
Kilian: „Volkswagen kommt bei Kulturwandel, Modernisierung, Elektrifizierung und Digitalisierung sehr gut voran“
Osterloh: „Beschäftigungssicherung und nächste Schritte bei der Altersteilzeit“
Wolfsburg (WB/Volkswagen) - Auf der Betriebsversammlung am heutigen Mittwoch im Stammwerk Wolfsburg haben Volkswagen Personalvorstand Gunnar Kilian und der Gesamt- und Konzernbetriebsratsvorsitzende Bernd Osterloh der Belegschaft für ihren Einsatz in den zurückliegenden Monaten und Jahren gedankt.

300 Auszubildende sowie 55 Ausbilderinnen und Ausbilder präsentieren am kommenden Samstag gewerblich / technische Berufe, kaufmännische Ausbildungen sowie duale Studiengänge. Auf dem Foto vom Berufsinformationstag 2016 in Wolfsburg zeigt Konstruktionsmechanikerin Charlene Richter ihren Gästen, wie durch Metall-Aktivgas-Schweißen hochwertige Schweißnähte gesetzt und gesäubert werden. / Foto: Volkswagen AG

- Informationen zu gewerblich / technischen und kaufmännischen Ausbildungsberufen sowie zu dualen Studiengängen
- Rund 300 Auszubildende stellen ihre Berufe selbst vor / ca. 55 Ausbilderinnen und Ausbilder geben Tipps und beantworten Fragen
Wolfsburg (WB/Volkswagen AG)  – Am Samstag, 22. Juni 2019, informiert Volkswagen anlässlich des Berufsinformationstags über gewerblich / technische und kaufmännische Ausbildungsberufe und duale Studiengänge.

In der neuen „Car.Software“-Einheit / Grafik: Volkswagen AG

• Volkswagen will in „Car.Software“-Einheit bis 2025 mehr als 5.000 Digital-Experten bündeln
• Volkswagen will Eigenanteil an Softwareentwicklung im Auto von heute unter 10 Prozent auf mindestens 60 Prozent bis 2025 steigern
• Plattform-Strategie für die Softwareentwicklung: künftig ein einheitliches Fahrzeug-Betriebssystem „vw.os“ und Volkswagen Automotive Cloud für alle Konzernfahrzeuge
• Bis 2025 sollen alle neuen Modelle des Konzerns auf der gleichen Software-Plattform laufen

Wolfsburg (WB/Volkswagen Group News) - Die Volkswagen AG will in ihrer neuen „Car.Software“-Einheit mit der Konzernverantwortung für die Software im Fahrzeug bis 2025 mehr als 5.000 Digital-Experten bündeln.

Klimaneutrales Rechenzentrum in Norwegen eröffnet / Foto: Volkswagen AG

Rechenzentrum wird zu 100 Prozent mit Strom aus Wasserkraft betrieben – künftige Einsparung von mehr als 5.800 Tonnen CO2 jährlich
Volkswagen Konzern nutzt Rechenleistung für die digitalisierte Fahrzeugentwicklung von Volkswagen Pkw und AUDI
Volkswagen setzt beim Aufbau von Rechenkapazität auf Vereinbarkeit ökonomischer und ökologischer Faktoren – weiterer klimaneutraler Standort ist in Island bereits in Betrieb
Rjukan/Wolfsburg (WB/Volkswagen Group News) - Der Volkswagen Konzern hat heute ein neues, klimaneutral betriebenes Rechenzentrum in Rjukan (Norwegen) bezogen. Gemeinsam mit dem norwegischen Partner Green Mountain wurde der Standort in nur sechs Monaten aufgebaut.

Benjamin Leuchter im Golf GTI TCR (Rennversion) / Foto: Volkswagen Motorsport

Fünfter Saisonlauf im spektakulären Umfeld der 24h Nürburgring
Lokalmatador im Porträt: Benjamin Leuchter kennt sich bestens auf der Nordschleife aus
Wolfsburg (WB/Volkswagen AG) - Für Volkswagen Motorsport und das Team Sébastien Loeb Racing steht am Wochenende ein Highlight im WTCR – FIA Tourenwagen-Weltcup auf dem Programm: Vom 20. bis 22. Juni starten Mehdi Bennani (MA), Rob Huff (GB), Johan Kristoffersson (S) und Benjamin Leuchter (D) in ihren Volkswagen Golf GTI TCR auf der legendären Nürburgring-Nordschleife (D).

Weitere Beiträge ...