Ab sofort können sich Startups wieder um einen der begehrten Plätze im Volkswagen Future Mobility Incubator in Dresden bewerben. / Foto: Volkswagen AG

Webseite für Bewerbung ist ab sofort freigeschaltet
Themenfelder: Mobility on demand, Convenience Services, Smart Infrastructure, Auto & Infotainment, Industrie 4.0
Class #4 startet im Mai 2019 im Future Mobility Incubator
Dresden (WB/Volkswagen AG) - Ring frei für Runde 4: Die Bewerbungsphase für die kommende Sommer-Session 2019 im „Future Mobility Incubator“ von Volkswagen in Dresden hat begonnen.

Bereits zum 27. Mal zeichnete die Volkswagen Arbeitssicherheit im Stammwerk Wolfsburg heute Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit besonderem Einsatz für mehr Sicherheit am Arbeitsplatz aus./ Foto: Volkswagen AG

27. Jahresveranstaltung bei Volkswagen in Wolfsburg
Wolfsburg (WB/Volkswagen AG) – Unter dem diesjährigen Motto „Arbeit…mit Sicherheit“ vergab die Volkswagen Arbeitssicherheit im Stammwerk Wolfsburg heute bereits zum 27. Mal Auszeichnungen an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit besonderem Einsatz für mehr Sicherheit am Arbeitsplatz.

(Von links) Marco Wittek, Geschäftsführer des Wolfsburger Betriebsrats, Dr. Wilfried Krüger, „Starthilfe“ Wolfsburg, Betriebsrätin und Vorsitzende des Sozialausschusses Sandra Bruder, Lucie Burski, Volkswagen Personalwesen und Susanne Bertram-Adler, Leiterin der KiTa Martin Luther. / Foto: Volkswagen AG

Die Initiative fördert sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche in 19 Kindertagesstätten und fünf Grundschulen
Wolfsburg (WB/Volkswagen AG)  – Die Wolfsburger Volkswagen Mitarbeiter haben 100.000 Euro an die Initiative „Starthilfe“ zugunsten sozial benachteiligter Kinder und Jugendlicher in Wolfsburg gespendet.

Der neue ID. BUGGY-1Studie. / Foto: Volkswagen AG

› Weltpremiere 1: ID. BUGGY1 transportiert die Idee der legendären Dune-Buggys ins Zeitalter der Elektromobilität
› Weltpremiere 2: Die achte Generation des Passat2 zeigt die aktuellsten Innovationen der Marke
› Weltpremiere 3: T-Roc R3 als neue Top-Version des erfolgreich gestarteten Crossover Modells
› Weltpremiere 4: Touareg V8 TDI3 mit 310 kW / 421 PS und 900 Nm ist neues Topmodell der Marke
Wolfsburg/Genf (WB/Volkswagen AG) - Mit vier Weltpremieren präsentiert sich die Marke Volkswagen auf dem 89. internationalen Genfer Automobil-Salon (7. bis 17. März).

Weltpremiere in Genf: Die elektrische Studie ID. BUGGY -1Studie / Foto: Volkswagen AG

Sommer-Cruiser: ID. BUGGY transferiert die Idee der legendären Dune-Buggys in das Zeitalter der Elektromobilität
Purer Fahrspaß: Mit der Studie des ID. BUGGY zeigt Volkswagen eine neue, freizeitorientierte Facette der Elektromobilität
MEB als Basis: Sicherheitschassis mit Zero-Emission-Antrieb und Batterie basiert auf dem Modularen E-Antriebs-Baukasten (MEB)
Wolfsburg/Genf (WB/Volkswagen AG) - Volkswagen präsentiert auf dem Internationalen Automobil-Salon in Genf den ID. BUGGY.

Prof. Dr. Günther Schuh, CEO der e.GO Mobile AG, und Dr. Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG, im Volkswagen ID. BUGGY - 1Studie / Foto: Volkswagen AG

e.GO soll erster Partner der Elektromobilitäts-Plattform (MEB) werden
Einfache und günstige Kleinserien-Fertigung mit MEB - Kostenvorteile durch Skalierung
Diess: „Volkswagen will seine Plattform als Standard in der E-Mobilität etablieren.“
Beim Genfer Automobil-Salon zeigt ID. BUGGY die Variabilität von MEB auch für Kleinserien
Wolfsburg (WB/Volkswagen Group News) - Der Volkswagen Konzern wird seinen Elektrifizierungsbaukasten (MEB) auch für andere Hersteller öffnen.

Der neue Passat Variant R-Line Edition - 1. Das Fahrzeug ist eine seriennahe Studie / Foto: Volkswagen

Exklusive 2.000 Exemplare: Passat Variant R-Line Edition startet mit Highend-Ausstattung und Topmotorisierungen
„Travel Assist“ serienmäßig: Neues Assistenzsystem ermöglicht teilautomatisiertes Fahren bis 210 km/h
Wolfsburg (WB/Volkswagen AG) - Der Countdown für den Start des weitreichend aktualisierten Passat läuft: Ab dem 7. März wird Volkswagen das Update des fast 30 Millionen Mal verkauften Bestsellers beim Genfer Automobil-Salon erstmals der Öffentlichkeit präsentieren.

Foto: Volkswagen

› COO Brandstätter mit Verantwortung für die Baureihen der Marke
› Technische Entwicklung erhält mehr Kapazität für Zukunftsthemen
› Beschaffung für Marke und Konzern bei Konzernvorstand Sommer
› Neues Ressort Digital Car & Services bündelt Software-Kompetenz
Wolfsburg (WB/Volkswagen AG) - Die Marke Volkswagen Pkw richtet ihre Führungsstruktur konsequent auf Zukunftsthemen aus. Im Zuge der Anpassung der Aufgabenverteilung im Volkswagen Markenvorstand wird mit Wirkung zum 1. März unter anderem das neue Ressort Digital Car & Services geschaffen.

Weitere Beiträge ...