Weltpremiere in Genf: Die elektrische Studie ID. BUGGY -1Studie / Foto: Volkswagen AG

Sommer-Cruiser: ID. BUGGY transferiert die Idee der legendären Dune-Buggys in das Zeitalter der Elektromobilität
Purer Fahrspaß: Mit der Studie des ID. BUGGY zeigt Volkswagen eine neue, freizeitorientierte Facette der Elektromobilität
MEB als Basis: Sicherheitschassis mit Zero-Emission-Antrieb und Batterie basiert auf dem Modularen E-Antriebs-Baukasten (MEB)
Wolfsburg/Genf (WB/Volkswagen AG) - Volkswagen präsentiert auf dem Internationalen Automobil-Salon in Genf den ID. BUGGY.

Prof. Dr. Günther Schuh, CEO der e.GO Mobile AG, und Dr. Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG, im Volkswagen ID. BUGGY - 1Studie / Foto: Volkswagen AG

e.GO soll erster Partner der Elektromobilitäts-Plattform (MEB) werden
Einfache und günstige Kleinserien-Fertigung mit MEB - Kostenvorteile durch Skalierung
Diess: „Volkswagen will seine Plattform als Standard in der E-Mobilität etablieren.“
Beim Genfer Automobil-Salon zeigt ID. BUGGY die Variabilität von MEB auch für Kleinserien
Wolfsburg (WB/Volkswagen Group News) - Der Volkswagen Konzern wird seinen Elektrifizierungsbaukasten (MEB) auch für andere Hersteller öffnen.

Der neue Passat Variant R-Line Edition - 1. Das Fahrzeug ist eine seriennahe Studie / Foto: Volkswagen

Exklusive 2.000 Exemplare: Passat Variant R-Line Edition startet mit Highend-Ausstattung und Topmotorisierungen
„Travel Assist“ serienmäßig: Neues Assistenzsystem ermöglicht teilautomatisiertes Fahren bis 210 km/h
Wolfsburg (WB/Volkswagen AG) - Der Countdown für den Start des weitreichend aktualisierten Passat läuft: Ab dem 7. März wird Volkswagen das Update des fast 30 Millionen Mal verkauften Bestsellers beim Genfer Automobil-Salon erstmals der Öffentlichkeit präsentieren.

Foto: Volkswagen

› COO Brandstätter mit Verantwortung für die Baureihen der Marke
› Technische Entwicklung erhält mehr Kapazität für Zukunftsthemen
› Beschaffung für Marke und Konzern bei Konzernvorstand Sommer
› Neues Ressort Digital Car & Services bündelt Software-Kompetenz
Wolfsburg (WB/Volkswagen AG) - Die Marke Volkswagen Pkw richtet ihre Führungsstruktur konsequent auf Zukunftsthemen aus. Im Zuge der Anpassung der Aufgabenverteilung im Volkswagen Markenvorstand wird mit Wirkung zum 1. März unter anderem das neue Ressort Digital Car & Services geschaffen.

Dr. Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG / Foto: Volkswagen AG

Umsatzerlöse von 235,8 Mrd. Euro übertreffen Vorjahr um 6,3 Mrd. Euro - Operatives Ergebnis vor Sondereinflüssen mit 17,1 (17,0) Mrd. Euro auf Vorjahresniveau
Netto-Liquidität im Konzernbereich Automobile mit 19,4 (22,4) Mrd. Euro weiterhin solide
Vorstand und Aufsichtsrat schlagen Erhöhung der Dividende je Stammaktie auf 4,80 (3,90) Euro und je Vorzugsaktie auf 4,86 (3,96) Euro vor
Auslieferungen an Kunden in 2019 leicht über Vorjahr erwartet. Umsatzerlöse dürften um bis zu 5% über Vorjahr und die operative Umsatzrendite zwischen 6,5 und 7,5% liegen
Wolfsburg (WB/Volkswagen Group News) -Der Volkswagen Konzern hat das Geschäftsjahr 2018 erfolgreich abgeschlossen.

Konzernvorstand Dr. Stefan Sommer, der Vorstandsvorsitzende der Konzern Komponente Thomas Schmall und Ralf Brandstätter, COO der Marke Volkswagen PKW, im Gespräch mit Martin Schmuck, Werkleiter Fahrwerk Wolfsburg (v.l.). / Foto: Volkswagen AG

Produktivität gesteigert: Mit Ideen der Mannschaft die Prozesse optimiert
Effizienz verbessert: Über neun Millionen Euro Einsparungen im Jahr 2018
CEO Schmall: Fahrwerk Wolfsburg top aufgestellt für die Zukunft
Wolfsburg (WB/Volkswagen AG) - Antriebsgelenkwellen für alle neuen Volkswagen Elektrofahrzeuge in Europa, 3D-Druckverfahren und innovative Technologien in der Fertigung, effiziente Zusammenarbeit innerhalb der neuen Marke Konzern Komponente: Das Fahrwerk Wolfsburg präsentierte sich auf dem 1. Symposium der Volkswagen Konzern Komponente mit zahlreichen Produkt- und Prozessinnovationen – und zeigte damit eine starke Teamleistung.

Grafik: Volkswagen AG - 1 seriennahe Studie

Elektroauto der neuen Generation reduziert ökologischen Fußabdruck: Klimaeffekt von über 1 Mio. Tonnen CO2 pro Jahr
Markenvorstand Ulbrich: „Wirklich nachhaltige Mobilität ist machbar, wenn alle es wollen und gemeinsam daran arbeiten.“
Große Elektro-Offensive zur Erreichung der Pariser Klimaziele
Politik kann wesentlich zum Erfolg der E-Mobilität beitragen
Wolfsburg/Dresden (WB/Volkswagen AG) - Volkswagen bekennt sich zu den Pariser Klimazielen und stellt mit seiner Elektro-Offensive die Weichen für eine nachhaltige Mobilität. Eine Vorreiterrolle übernimmt der neue ID., dessen Produktion Ende des Jahres in Zwickau startet: Als erstes Elektroauto des Konzerns wird er über die gesamte Lebensdauer bilanziell CO2-neutral sein, wenn der Kunde konsequent Grünstrom lädt.

Grafik: Volkswagen AG

Konzernmarken liefern im Januar 882.200 Fahrzeuge weltweit aus (-1,8 Prozent)
Konzern gewinnt Marktanteile in insgesamt stärker rückläufigem Gesamtweltmarkt
Marktanteilszuwächse in Europa, Südamerika, Asien/Pazifik und hier besonders in China
Besondere Herausforderungen durch China und Brexit
Wolfsburg (WB/Volkswagen Group News) - Mit weltweit 882.200 Fahrzeugauslieferungen im Januar, 1,8 Prozent weniger als im Vorjahresmonat, ist der Volkswagen Konzern solide ins neue Jahr gestartet

Weitere Beiträge ...