Vertreter von Volkswagen Betriebsrat und Personalwesen übergaben jetzt den symbolischen Spendenscheck der Volkswagen Belegschaft an die Geschäftsführung des Vereins „autismus Wolfsburg und Umgebung e.V.“ / Foto: Volkswagen AG

Wolfsburg (WB/Voilkswagen AG)  – Die Wolfsburger Volkswagen Mitarbeiter haben 11.000 Euro an das Autismus Therapie- und Beratungszentrum (ATBZ) gespendet. Der gemeinnützige Verein „autismus Wolfsburg und Umgebung e.V.“ finanziert damit die Anschaffung von Notebooks, um die Therapie- und Beratungsarbeit in Wolfsburg, Gifhorn und Helmstedt auch künftig angemessen durchführen zu können.

Die stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Daniela Cavallo übergab heute die Spende der Volkswagen Mitarbeiter gemeinsam mit Betriebsrat Francescantonio Garippo sowie Alexandra Baum-Ceisig vom Volkswagen Personalwesen an die Leiterin des Zentrums, Steffi Hamann, im Autismus Therapie- und Beratungsszentrum Wolfsburg.

„Das Leben mit Autismus stellt die betroffenen Familien vor oft große Hürden“, sagte Baum-Ceisig. „Deshalb ist die gemeinnützige Arbeit des Vereins ‚Autismus Wolfsburg und Umgebung‘ so wichtig.“

Die stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Daniela Cavallo: „Bei Volkswagen setzen wir uns seit Jahren für eine bessere Inklusion ein. Mit der heutigen Übergabe der Belegschaftsspende zeigen die Kolleginnen und Kollegen von Volkswagen ihre Solidarität mit Menschen und Familien, die den Alltag mit Autismus bewältigen müssen.“

Der Verein „autismus Wolfsburg und Umgebung e.V.“ betreut und fördert mit derzeit 25 Mitarbeitern rund 215 Betroffene im Alter von 4 bis 55 Jahren sowie deren Familienangehörige aus Wolfsburg und angrenzenden Landkreisen. Der Hauptsitz des Vereins ist in Wolfsburg-Fallersleben mit Außenstellen in Helmstedt und Gifhorn. Autismus ist eine Wahrnehmungs- und Informationsverarbeitungsstörung, die in frühester Kindheit beginnt und meist zu lebenslanger Behinderung führt. Autisten wirken oft abwesend oder abgekapselt und sind eher kontaktscheu. Man geht davon aus, dass bis zu 25 von 10.000 Menschen betroffen sind, dabei Jungen häufiger als Mädchen. Weitere Informationen gibt es unter: http://www.autismus-wolfsburg.de.

Die Wolfsburger Volkswagen Mitarbeiter haben vergangenes Jahr die Summe von mehr als 460.000 Euro als Belegschaftsspende 2018 gesammelt. Sie kommt insgesamt 31 gemeinnützigen Projekten und Organisationen in der ganzen Region zu Gute – von Wolfsburg und Gifhorn über Helmstedt bis nach Oebisfelde. Damit finanzieren sie langfristige Sozialprojekte sowie dringend benötigtes Büro- und Arbeitsmaterial.