Foto: Volkswagen/Archiv

Konzernmarken Audi, SEAT, ŠKODA, Volkswagen Pkw und Volkswagen Nutzfahrzeuge leisten mit Umtauschprämien wesentlichen Beitrag zur Luftverbesserung in deutschen Städten
Prämien für junge Gebrauchtwagen bei VW und Audi bis auf Weiteres verlängert
Angebote für Neuwagen laufen wie angekündigt am 30. April 2019 aus
Wolfsburg (WB/Volkswagen) - Der Volkswagen Konzern zieht ein positives Zwischenfazit seiner Umtauschprämien für Dieselfahrzeuge. Seit August 2017 wurden konzernweit mehr als 300.000 ältere Dieselfahrzeuge der Abgasnormen Euro 1 bis Euro 5 getauscht.

Sie wurden durch Neuwagen oder junge Gebrauchtwagen der beteiligten Konzernmarken mit effizienten Aggregaten der aktuellen Generation mit Abgasnorm Euro 6 ersetzt. Dr. Christian Dahlheim, Leiter Konzern Vertrieb: „Die Umtauschprämien haben unsere Erwartungen deutlich übertroffen. Wir haben unsere Zusagen an die Politik eingehalten und einen wesentlichen Beitrag zur Flottenerneuerung und kurzfristigen Verbesserung der Luftqualität in deutschen Städten geleistet. Unsere Kunden entscheiden sich zuletzt zunehmend für Gebrauchtwagen, daher verlängern wir die Prämien dafür bei VW und Audi bis auf Weiteres. Die Prämien für Neuwagen laufen wie angekündigt Ende April aus.“

Die Wechselprämien der beteiligten Konzernmarken werden bundesweit bei Inzahlungnahme eines Euro-4- oder Euro-5-Dieselfahrzeugs eines beliebigen Herstellers zusätzlich zum Gebrauchtwagenwert des Altfahrzeugs gewährt. Die Prämienhöhe ist abhängig vom gewählten Modell.

Die Umweltprämien gelten deutschlandweit bei Verschrottung eines Euro 1- bis Euro 4-Dieselfahrzeugs eines beliebigen Herstellers. Die Prämienhöhe ist abhängig vom gewählten Modell.

Die Prämien für junge Gebrauchtwagen werden bei den Marken Volkswagen Pkw und Audi über den April hinaus bis auf Weiteres bundesweit verlängert. Die Prämien für Neuwagen laufen bei allen Marken Ende April aus.