Peter Welminski, Geschäftsführer der Lebenshilfe Gífhorn (links), nahm heute die Spende der Volkswagen Belegschaft entgegen von Nadine Olinski, Volkswagen Personalwesen (3. v.l.) sowie Betriebsrat Gunter Wachholz (2.v.l.) und Freddy Soika von der Schwerbehindertenvertretung (4.v.l.). Rechts im Bild Steffen Krüger, Bereichsleiter Wohnen der Lebenshilfe Gifhorn (5. v.r.) sowie Kerstin Hubert-Fricke, Heimleitung des Eberhard-Schomburg-Hauses der Lebenshilfe Gifhorn (3.v.r. - mit drei Heimbewohnern). / Foto: Volkswagen AG

Spende finanziert Volkswagen Transporter
Wolfsburg (WB/Volkswagen AG) – Die Volkswagen Mitarbeiter spenden 20.000 Euro an die Lebenshilfe im Landkreis Gifhorn. Die gemeinnützige Einrichtung setzt die Belegschaftsspende als Finanzierungsbeihilfe zur Anschaffung eines Volkswagen Transporters für die Wohngruppe des Eberhard-Schomburg-Hauses ein.

Das neue Fahrzeug soll für Fahrten zu Bildungs- und Freizeitangeboten der Tagesförderstätte genutzt werden. Nadine Olinski vom Volkswagen Personalwesen sowie Betriebsrat Gunter Wachholz und Freddy Soika von der Schwerbehindertenvertretung übergaben den Spendenscheck jetzt an Peter Welminski, Geschäftsführer der Lebenshilfe Gifhorn.

 „Der neue Transporter wird es den Bewohnern des Eberhard-Schomburg-Hauses ermöglichen, an Ausflügen außerhalb ihres gewohnten Umfelds teilzunehmen“, betonte Nadine Olinski, Volkswagen Personalwesen. „Das ist ein wichtiger Schritt zur selbstbestimmten und gleichberichtigten Teilhabe am Leben.“

Betriebsrat Gunter Wachholz sagte: „Viele tausend Kolleginnen und Kollegen von Volkswagen leben hier im Landkreis Gifhorn. Die Lebenshilfe mit ihren vielen Angeboten für benachteiligte Menschen gehört für uns Gifhorner einfach dazu. Darum war es klar, dass die VW-Belegschaft diese Spendenidee unterstützt.“

Seit mehr als 50 Jahren betreut die Lebenshilfe Gifhorn, mit rund 500 Mitarbeitern die größte gemeinnützige Behinderteneinrichtung im Landkreis, mehr als 1.300 Menschen. Geborgenheit, Privatsphäre und eine liebevolle Gemeinschaft zählen zu den wichtigsten Werten der Einrichtung.

Die Wolfsburger Volkswagen Mitarbeiter haben vergangenes Jahr die Summe von mehr als 460.000 Euro als Belegschaftsspende 2018 gesammelt. Sie kommt insgesamt 31 gemeinnützigen Projekten und Organisationen in der ganzen Region zu Gute – von Wolfsburg und Gifhorn über Helmstedt bis nach Oebisfelde. Damit finanzieren sie langfristige Sozialprojekte sowie dringend benötigtes Büro- und Arbeitsmaterial.