Sebastian Sauer, Zerspanungsmechaniker, MAN Truck & Bus AG Salzgitter, Karolin Janson, Technische Modellbauerin, MAN Energy Solutions SE, Florian Weinert, Fertigungsmechaniker, Volkswagen Osnabrück GmbH. / Foto: Volkswagen AG

IHK-Bundessieger 2018 wurden von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und IHK-Präsident Dr. Eric Schweitzer ausgezeichnet
Ralph Linde: „Die drei Prüfungsbesten stehen für die erstklassige duale Berufsausbildung im Volkswagen Konzern."
Wolfsburg / Berlin (WB/Volkswagen Group News) - Drei Nachwuchskräfte aus dem Volkswagen Konzern sind am Montagabend in Berlin von Dr. Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier als Bundesbeste ihrer Berufe ausgezeichnet worden.

Karolin Janson, Sebastian Sauer und Florian Weinert haben in diesem Jahr ihre Ausbildungen bei MAN und Volkswagen Osnabrück mit der Top-Note „sehr gut“ abgeschlossen.

Bundespräsident Steinmeier hielt die Festrede und gratulierte allen Preisträgern. DIHK-Präsident Schweitzer sprach den Spitzen-Azubis 2018 größte Anerkennung und Respekt aus. Sie erreichten in den Abschlussprüfungen der Industrie- und Handelskammern bundesweit jeweils die höchste Punktzahl und sind damit in ihren Berufen die besten Auszubildenden Deutschlands.In folgenden Berufen haben die IHK-Bundessieger 2018 aus dem Volkswagen Konzern herausragend abgeschlossen:

   • Karolin Janson, Technische Modellbauerin, MAN Energy Solutions SE
   • Sebastian Sauer, Zerspanungsmechaniker, MAN Truck & Bus AG
   • Florian Weinert, Fertigungsmechaniker, Volkswagen Osnabrück GmbH

„Die Auszeichnungen für unsere Bundesbesten steht stellvertretend für die erstklassige duale Berufsausbildung im Volkswagen Konzern“, sagte Ralph Linde, Leiter der Volkswagen Group Academy in Berlin. „Ich wünsche unseren Preisträgern und allen Nachwuchskräften, die dieses Jahr ihre Ausbildung abgeschlossen haben, viel Erfolg auf ihrem Berufsweg.“ Linde betonte: „Bleiben Sie neugierig, kreativ und offen für neue Technologien. Digitalisierung und Vernetzung, Elektromobilität und autonomes Fahren prägen unsere Branche. Die Bereitschaft, lebenslang dazuzulernen, ist ein solides Fundament für ihren beruflichen und den wirtschaftlichen Erfolg von Volkswagen.“

Volkswagen Betriebsrat Gerardo Scarpino sagte: „Wir gratulieren den IHK-Bundessiegern aus dem Volkswagen Konzern. Ihre herausragenden Leistungen sind ein starkes Signal an alle Auszubildenden und Ausbilder in unserem Unternehmen und an die Berufsschullehrer: Eine leistungsstarke Berufsausbildung entwickelt unsere Fachkräfte von morgen. Das ist eine wichtige Voraussetzung, um den Wandel im digitalen Zeitalter in Entwicklung, Fertigung und Mobilität gemeinsam zu gestalten.“

Jährlich legen mehr als 300.000 Auszubildende ihre Abschlussprüfung vor einer Industrie- und Handelskammer ab. Aus diesen Absolventen wird für jeden IHK-Ausbildungsberuf der oder die Bundesbeste ermittelt. Entscheidend ist dabei die erreichte Gesamtnote. So werden pro Jahr etwa 200 Teilnehmer ausgewählt.

Der Volkswagen Konzern bildet in Deutschland aktuell mehr als 13.000 Frauen und Männer aus. Das Ausbildungsspektrum umfasst rund 40 kaufmännische und technische Berufe sowie 30 Duale Studiengänge.