Die Auszubildenden (v.l.n.r.) Jost Schulz (20) aus Helmstedt, Jonas Schatz (19) und Claudio Lindner (21) aus Gifhorn und Teamsprecher Lorenzo Canu (21) aus Wolfsburg, bereiten den Golf GTI Next Level für die Reise zur Essen Motor Show (1. – 9. Dezember 2018) vor. / Foto: Volkswagen/Ansgar Wilkendorf

• Jüngster „Wörthersee-GTI“ ist bis 9. Dezember bei größter Motorsport- und Tuning-Messe Deutschlands zu sehen
• Fachmagazine VW SPEED und TUNING haben Auszubildende von Volkswagen zum Ausflug ins Ruhrgebiet eingeladen
Wolfsburg/Essen (WB/Volkswagen AG) – Die Auszubildenden von Volkswagen um Projektleiter Holger Schülke sind stolz, der Golf GTI Next Level* wird erstmals auf einer Messe gezeigt: Der jüngste Wörthersee-GTI ist vom 1. - 9. Dezember bei der Essen Motor Show zu sehen (Halle 3, Stand 3C41).

Das gleicht einem Ritter­schlag für das Showcar-Projekt der Volkswagen Berufsausbildung, denn mit zuletzt 350.000 Besuchern ist die Autoschau im Ruhrgebiet Deutsch­­lands größte Messe für Motorsport, Tuning, Young- und Oldtimer.

Zu Wochenbeginn stand der Golf GTI „Next Level“ noch im AutoMuseum Wolfsburg auf der Bühne. Am frühen Morgen, bevor die ersten Besucher kamen, fuhren vier Auszubildende mit Rampen, Wagenheber und Abdeck-tuch beim AutoMuseum vor, rangierten den Wörthersee-GTI 2018 von der Bühne, schoben ihn behutsam an den anderen Wörthersee-GTI-Modellen vorbei und verluden das Exponat schließlich mit Projektleiter Holger Schülke auf einem Tieflader. Nach Abschlusscheck in der Ausbildung Fahrzeugtechnik (Halle 103) geht es auf eigener Achse nach Essen. Am Dienstag, 11. Dezember kommt der „Ausreißer“ vor der Ruhr zurück und macht die Ausstellung „Kult und Power“ wieder komplett.

Die Einladung zur Essen Motor Show an den Stand des MAV Verlags kam von den Redaktionsteams VW SPEED und TUNING. Die Fachmagazine berichten regelmäßig mit viel Sympathie über das seit nunmehr zwölf Jahre laufende Showcar-Projekt der Volkswagen Berufsausbildung. Dafür suchen Ausbilder jedes Jahr besonders leistungsstarke Nachwuchskräfte aus. Sie bekommen so Einblicke in die Komplexität des Automobilbaus und lernen früh von erfahrenen Mitarbeitern aus dem ganzen Unternehmen.

Am Wörthersee treffen sich jedes Jahr zigtausend Fans zum legendären GTI-Treffen. Der Volkswagen Nachwuchs nutzt diese Bühne, um seine einzigartigen Fahrzeug-Kreationen vor großen Publikum zu präsentieren.

Golf GTI Next Level – Exponat bei der Essen Motor Show
Der 11. Wörthersee-GTI wird von einem 2,0-l-Benzinmotor mit einer Leistung von 302 kW (411 PS) und einem 7-Gang-Doppelkupplungs­getriebe angetrieben. Das GTI-Unikat ist in den Serienfarben White Silver Metallic und Deep Black Perleffekt (im Heckbereich) lackiert. Darauf sind Kontrast-Folien mit gezackten Pfeilen angebracht. Die Folien wurden ebenso wie das Bodykit mit Heckdiffusor und die Innenbänder der Aluminium-Schmiederäder von Hand lackiert.

Die Wolfsburger Auszubildenden zeigen mit dem Showcar, was bei der Digitalisierung im Fahrzeug schon heute bei einem Golf GTI möglich ist.

Der „Next Level“ entstand mit Hilfe von Digital-Technologien. Die Aus­zubildenden entwarfen das Design von Exterieur und Interieur an Grafik-Rechnern – beispielsweise für den aufwendigen Sound- und Multimedia-Heckausbau des Zweisitzers. Sie konstruierten die Seitenverkleidungen sowie die Aufnahmen für Lautsprecher und Subwoofer an CAD-Rechnern und fertigten sie in 3D-Drucktechnik. Zudem programmierten die Azubis spezielle Apps, um den elektrisch aufklappbaren Ladeboden, den ausfahr­baren LED-Monitor und die LED-Unterbodenbeleuchtung via Tablet-PC oder Smartphone steuern zu können.

Außer Jonas Schatz, zukünftiger Elektroniker für Automatisierungstechnik, lernen alle Kraftfahrzeugmechatroniker bei Volkswagen im Werk Wolfsburg.