Geschichte der Elektromobilität bei Volkswagen / Foto: Volkswagen

Großer Erfolg beim Automotive Brand Contest 2018
Sieg in der Kategorie „Campaign“ für Volkswagen Classic
E-Mobilität made in Wolfsburg: Innovation hat Tradition
Wolfsburg (WB/Volkswagen) - Grund zur Freude bei Volkswagen Classic: Die Heritage-Sparte des Wolfsburger Konzerns ist beim Automotive Brand Contest 2018 als „Winner“ in der Kategorie „Campaign“ ausgezeichnet worden.

Die vielseitige Geschichte der Elektromobilität bei Volkswagen wurde im Rahmen einer crossmedialen Kampagne erfolgreich umgesetzt und von der international zusammengestellten, unabhängigen Expertenjury geehrt. Anfang Oktober werden die Auszeichnungen anlässlich des Salons „Mondial de l’Automobile“ in Paris überreicht.

Elektromobilität hat bei Volkswagen eine lange Tradition. Schon in den frühen 70er-Jahren wurden in Wolfsburg elektrisch angetriebene Fahrzeuge entwickelt und in Serie gebracht – zu einer Zeit, als andere Hersteller noch nicht einmal daran zu denken wagten. Dieser äußerst spannende und oft vergessene Teil der Volkswagen Historie wurde von der Hamburger Agentur dammannworks über unterschiedlichste Kommunikationskanäle in Szene gesetzt: Anzeige, Literatur, Online-Magazin und Social Media gehörten ebenso dazu wie die Inszenierung der Volkswagen E-Mobilität-Historie auf der weltweit größten Oldtimermesse Techno Classica im Frühjahr vergangenen Jahres.

„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung. Ich bedanke mich bei allen Beteiligten dieser ebenso erfolgreichen wie hochinteressanten Kampagne“, sagt Dieter Landenberger, Leiter Heritage bei Volkswagen. „Wir konnten aufzeigen, dass wir beim Thema Elektromobilität kein Neuland betreten, sondern dass die E-Mobilität eine lange Tradition bei Volkswagen hat.“

Der Automotive Brand Contest ist der einzige internationale Designwettbewerb für Automobilmarken und zählt zu den wichtigsten Branchenevents. Mit dem Wettbewerb prämiert der bereits 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages gegründete Rat für Formgebung herausragendes Produkt- und Kommunikationsdesign und lenkt den Blick auf die elementare Bedeutung von Marke und Markendesign in der Automobilbranche. Der Rat für Formgebung zählt zu den weltweit führenden Kompetenzzentren für Kommunikation und Wissenstransfer im Bereich Design. Seinem Stifterkreis gehören mehr als 300 Unternehmen an, seine vielseitigen Aktivitäten verfolgen ein Ziel: die nachhaltige Steigerung des Markenwerts durch den strategischen Einsatz von Design zu kommunizieren.