Volkswagen mit Auslieferungsrekord im Januar / Grafik: Volkswagen

533.500 Fahrzeuge an Kunden übergeben
Plus 7,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat
Markt in Deutschland weiter im Aufwind
Wolfsburg (WB/Volkswagen) - Die Marke Volkswagen hat im Januar 2018 weltweit 533.500 Fahrzeuge an Kunden übergeben. Die Auslieferungen lagen damit 7,1 Prozent über dem vergleichbaren Vorjahresmonat.

Jürgen Stackmann, Volkswagen-Vertriebsvorstand: „Volkswagen PKW startet mit viel Schwung ins neue Jahr. Ich freue mich, dass wir in Deutschland mit + 12.3% ein deutliches Absatzplus erreicht haben und an die positive Entwicklung aus dem letzten Quartal nahtlos anknüpfen konnten. Beeindruckend ist auch der Schnellstart in unserem 2. Heimatmarkt China."

Zu den Auslieferungen in Regionen und Märkten im Januar:

In Europa wurden im Januar 135.300 Neufahrzeuge an Kunden übergeben, das sind +4,9 Prozent über dem Vorjahreswert. Zu diesem Ergebnis hat unter anderem die Schweiz mit einer Steigerung von 43 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat beigetragen.

Deutschland liegt mit 43.300 verkauften Fahrzeugen 12,3 Prozent über Vorjahreswert. Unter anderem hat die Umweltprämie zu diesem Ergebnis beigetragen. Seit Bestehen des Angebotes wurden rund 100.000 Fahrzeuge über die Umweltprämie verkauft. Auch in Westeuropa wurden mit +5,7 Prozent mehr Fahrzeuge als im Vorjahresmonat verkauft.

In der Region Zentral- und Osteuropa wurden 17.500 Fahrzeuge in Kundenhand übergeben, das sind 0,7 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Russland kann mit 5.600 ausgelieferten Fahrzeugen ein deutliches Wachstum von 22,0 Prozent aufweisen.

In Nordamerika wurden 41.700 Fahrzeuge verkauft, was einem Zuwachs zum Vorjahresmonat von 0,8 Prozent entspricht. In den USA steigerte Volkswagen die Auslieferungen um 5,2 Prozent auf 24.700 Autos. Seitdem das Unternehmen seine Modellpalette um die familienfreundlichen SUVs erweitert hat, ist deren Anteil auf 52 Prozent der verkauften Fahrzeuge gestiegen.

In Südamerika wurden 37.700 Fahrzeuge an Kunden übergeben. Dies entspricht einem Zuwachs von 16,1 Prozent. Wesentlicher Impulsgeber dieser positiven Entwicklung ist Brasilien mit einem Plus von 43,2 Prozent auf 23.900 ausgelieferte Fahrzeuge.

Den Wachstumskurs in China setzte die Marke Volkswagen auch im Januar fort. In ihrem größten Einzelmarkt lieferte sie 296.900 Fahrzeuge aus - ein erneuter Anstieg von 9,7 Prozent. Der anhaltende SUV-Trend spiegelte sich vor allem in der ungebrochenen Beliebtheit der Tiguan-Familie wieder. Im Januar gingen 31.100 dieser Modelle und ebenso 11.900 Teramont an die Kunden.

 

Die Auslieferungen der Marke Volkswagen per Januar im Überblick:

Auslieferungen an Kunden nach Märkten

                                  Januar 2018             Januar 2017               Veränd. in %

Europa                         135.300                     129.000                       +4,9
Westeuropa                 117.800                     111.400                        +5,7
Deutschland                   43.300                      38.600                      +12,3
Zentral- u. Osteuropa     17.500                      17.600                        -0,7
Russland                          5.600                        4.600                      +22,0
Nordamerika                   41.700                      41.400                        +0,8
USA                                24.700                      23.500                        +5,2
Südamerika                    37.700                      32.500                        +16,1
Brasilien                          23.900                     16.700                        +43,2
Asien-Pazifik                  308.300                   283.100                          +8,9
China                             296.900                   270.600                          +9,7
Weltweit                         533.500                   498.300                          +7,1