Übergabe der Belegschaftsspende an Schüler, Schulleitung und Förderverein der Peter -Pan -Schule / Foto: Volkswagen

Belegschaftsspende ermöglicht die Anschaffung von speziellen heilpädagogischen Fahrradmobilen
Wolfsburg (WB/Volkswagen) – Die Wolfsburger Volkswagen Mitarbeiter unterstützen den Förderverein der örtlichen Peter-Pan-Schule mit einer Belegschaftsspende von 7.000 Euro.

Der Schulverein finanzierte damit zuerst die Anschaffung von vier Kettcars für Mädchen und Jungen an der Förderschule. Im Früh­jahr folgen ein dreirädriges Bike sowie ein Rollfiets, ein speziell für Rollstuhlfahrer ausgestattetes Fahrrad. Solche Heil­pädagogische Spiel- und Freizeitmobile tragen dazu bei, das Selbstbewusstsein, die Persönlich­keit und die Eigenständigkeit von Schülern mit Handikaps zu stärken.

Die Betriebsräte Andreas Brandes und Carola Pape sowie Mathias Böke, Volkswagen Personal, überreichten die Belegschaftsspende gestern bei der Nachmittagsbetreuung der Peter-Pan-Schule (Am Lerchengarten 30) an Repräsen­tanten des Fördervereins: die Vereinsvorsitzenden Stephan Marx und Hilke Pannier-Marx sowie an den Geschäftsführer und Fach­dienst­­leiter Freizeit, Torsten Radon. Rektor Dirk Reincke und Konrektor Olaf Bätcke sowie Schülerinnen und Schüler repräsentierten die Förderschule.

„Der Förderverein lebt vom ehren­amtlichen Engagement der Eltern und freiwilliger Helfer und macht für die Peter-Pan-Schüler vieles möglich, was sonst im Schullalltag zu kurz kommen würde“, sagte Brandes. „Deshalb unterstützen die Kolleginnen und Kollegen den Peter-Pan-Förderverein.“

Frderverein Peter Pan Schule Belegschaftsspende 2017 005

Mit den neuen Kettcars auf Spritztour: John Pascal Kröger und Kevin Hesse (vorn)/ Foto: Volkswagen

Böke betonte: „Viele Volkswagen Mitarbeiter kennen die großartige Arbeit der Peter-Pan-Schule. Hier werden aktuell 140 Schüler mit dem Förder­schwerpunkt Geistige Entwicklung aus der Region unterrichtet. Einzig­artig ist das vom Förderverein getragene Freizeitgelände ‚FRITZ‘ in Stüde.“

Marx sagte: „Wir danken der Volkswagen Belegschaft für ihre großzügige Spende an den Förderverein. Wir sind glücklich, dass wir mit den speziellen Fahrzeugen den Mädchen und Jungen mit Handikaps einen großen Wunsch erfüllen können.“ Radon erklärte: „Spiel- und Freizeitmobile wie diese sind heilpädagogisch wertvoll. Sie ermöglichen Förderschülerinnen und Förderschülern mit eingeschränkter Motorik und Beweglichkeit, mobil zu sein. Das steigert das Selbstbewusstsein, die Persönlichkeit und oft auch die Eigenständigkeit.“


Peter-Pan-Schule
Die Wolfsburger Förderschule mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung unterrichtet mit einem Kollegium von 70 Förderschullehrern sowie pädagogischen und therapeutischen Mitarbeitern derzeit 140 Schüler mit dem Förderschwer­punkt Geistige Entwicklung aus der ganzen Region