Das Key Visual von Volkswagen auf der CeBIT 2017 / Foto: Volkswagen

Messestand ist Dialogplattform für Young IT-Professionals
Labs geben Einblicke in Top-Projekte der Konzern-IT
Volkswagen intensiviert Kooperationen mit Start-ups
Wolfsburg/Hannover„Be Part of Future Mobility": Unter diesem Claim zeigt der Volkswagen Konzern auf der CeBIT in Hannover (20. bis 24. März), wie er mit IT und Digitalisierung die Zukunft gestaltet. Schwerpunkte sind dabei seine IT-Labs sowie der Ideation Hub für Kooperationen des Konzerns mit Start-ups.

„Die IT im Volkswagen Konzern steht für zukunftsweisende Projekte, spannende Aufgaben und neue digitale Arbeitsweisen", sagt Dr. Martin Hofmann, CIO des Volkswagen Konzerns. „Wir setzen auf die besten IT-Spezialisten, auf berufserfahrene Top-Experten ebenso wie auf Young IT-Professionals und top-motivierte Studierende. Deshalb ist unser Claim für die CeBIT 2017 Programm: ‚Be Part of Future Mobility‘. Wir freuen uns auf die Gespräche mit den Besucherinnen und Besuchern unseres Messestands."

Der gut 140 Quadratmeter große Volkswagen Messestand ist eine Dialogplattform. Vertreter aus verschiedenen Bereichen der IT und Digitalisierung im Konzern und seinen Marken informieren die Messebesucher über Aufgaben und Ent­wicklungsmög­lich­keiten im Unternehmen. Neben den Labs der Konzern-IT sind auch Audi, MAN mit seiner Marke RIO, die Think New Organization (TN!O) der Marke Volkswagen sowie die Gläserne Manu­fak­tur Dresden präsent.

Außerdem stellt ein Live-Escape-Game teilnehmenden Teams auf dem Messestand unterhaltsame Aufgaben zum logischen Denken und Kombinieren. Wer sie clever löst, öffnet die Kammer und reiht sich so in die Bestenliste der schnellsten Teams ein.

Schwerpunkte des Messestands:

Labs der Konzern-IT – Arbeit an der digitalen Zukunft des Unternehmens

In den mittlerweile sechs weltweiten Labs der Konzern-IT konzentriert sich Volkswagen auf IT-Zukunftsthemen. Jedes IT-Lab arbeitet mit Technologiepartnern, Univer­sitäten und Forschungs­­einrichtungen zusammen. Im engen Austausch entstehen dort neue Lösungen zu den Themen Big Data, Maschinelles Lernen, Smart Factory, Internet der Dinge, Konnektivität, Mobilitäts­services und Virtual Reality.

Volkswagen Ideation Hub – Drehkreuz für Kooperationen mit internationalen Start-ups

Volkswagen setzt auch auf Partnerschaften mit internationalen Start-ups, um den digitalen Wandel zu gestalten. Der Ideation Hub der Konzern-IT, ansässig in Berlin und Wolfsburg, führt Volkswagen und Start-ups erfolgreich zusammen. Ziel ist es, Ideen rund um die Themen Kundenservices, Industrie 4.0 und Arbeitsplatz der Zukunft zu erproben und weiter­zu­entwickeln. Das reicht von Pitchings und Startup-Mentorings bis hin zu vereinfachten Beschaf­fungs­prozessen und Geschäfts­anbahnungen mit inte­ressierten Fachbereichen im gesamten Konzern. Volkswagen wird die Förderung von und Koope­rationen mit Start-ups weiter intensi­vieren, unter anderem mit einem neuen Start-up-Inku­bator rund um Mobilitäts­dienst­leis­tungen in der Gläsernen Manufaktur Dresden.

Foto: Volkswagen