Volkwagen gründet Unternehmen für Mobilitätslösungen in Ruanda: Thomas Schäfer, CEO der Volkswagen Group South Africa, und Claire Akamanzi, CEO des Rwanda Development Board, bei der Pressekonferenz in Kigali. / Foto: Volkswagen

Moderne Car-Sharing-Services starten im Frühjahr 2018
Mittelfristig lokale Montage von bis zu 5.000 Volkswagen pro Jahr geplant
Finanzielles Engagement von rund 20 Mio. USD (ca. 16 Mio. €)
Kigali/Wolfsburg (WB/Volkswagen) - Volkswagen macht den nächsten Schritt zur Erschließung des afrikanischen Subkontinents: Plangemäß hat die Marke in Ruanda das Unternehmen „Volkswagen Mobility Solutions Rwanda" gegründet.

Im Digital Lab arbeiten derzeit rund 70 IT-Spezialisten, unter ihnen Programmierer, Data Scientists, Software-Designer und -entwickler. / Foto: Volkswagen

Im Digital Lab entsteht Software für digitale Kundenangebote, z.B. für „We Deliver" der
Marke Volkswagen
Im Digital Lab arbeitet ein internationales Team mit 70 IT-Spezialisten aus 16 Nationen
Weitere Vergrößerung des Labs auf 120 IT-Spezialisten ist geplant
„Extreme Programming": Softwareentwicklung mit agilen Methoden aus dem Silicon Valley

Grafik: © Volkswagen

10,74 Millionen Kunden entschieden sich 2017 für ein Fahrzeug aus dem Volkswagen Konzern
Vorstandsvorsitzender Matthias Müller: „Wir sind dankbar für das Vertrauen unserer Kunden. Wir arbeiten weiter mit ganzer Kraft daran, die Erwartungen unserer Kunden überall auf der Welt zu erfüllen und zu übertreffen."
999.800 Fahrzeuge im Dezember ausgeliefert (+8,5 Prozent)
Wolfsburg (WB/Volkswagen)- Im Geschäftsjahr 2017 lieferte der Volkswagen Konzern so viele Fahrzeuge wie nie zuvor aus: 10,74 Millionen Kunden weltweit entschieden sich für ein Fahrzeug des Volkswagen Konzerns.

Der neue Jetta1 wurde speziell auf den US-Markt zugeschnitten / Foto: Volkswagen

Neuer Jetta1 wurde speziell auf den US-Markt zugeschnitten
Innovative Assistenzsysteme und digitalisierte Instrumente
17,5 Millionen Mal produzierter Jetta ist ein Weltbestseller
Wolfsburg/Detroit (WB/Volkswagen) - Volkswagen eröffnet das automobile Jahr 2018 mit der Weltpremiere des neuen Jetta in Detroit. Im Rahmen der North American International Auto Show (14. bis 28. Januar) stellt Volkswagen die siebte Generation des Weltbestsellers den US-amerikanischen Autofahrern und internationalen Medien vor.

Dr. Herbert Diess präsentierte in einer Preview den neuen Jetta. / Foto: Volkswagen

Weltpremiere in Detroit: Neuer Jetta1 ist Kernelement der Volkswagen Modelloffensive in Nordamerika
Markenchef Diess: „Die nächste Generation des Jetta ist ein Schlüssel zu unserem Erfolg in den Vereinigten Staaten"
Investitionen von mehr als 3,3 Milliarden US-Dollar (2,8 Mrd. Euro) bis 2020 in der Region geplant
Volkswagen will mit Neuausrichtung in Nordamerika zu einem relevanten Volumenanbieter werden
Detroit/Wolfsburg (WB/Volkswagen)- Die Marke Volkswagen treibt ihre Strategie zur weltweiten Stärkung der Regionen auch in Nordamerika weiter kraftvoll voran:

Weltbestseller Jetta / Foto: Volkswagen

17,5 Millionen Mal produzierter Bestseller:
Weltpremiere des neuen Jetta im amerikanischen Detroit
Detroit (WB/Volkswagen) - Wichtige Fakten: der neue Jetta1 in Stichpunkten
Verwandt mit Golf, Tiguan, Atlas und Arteon: Neuer Jetta basiert erstmals auf dem Modularen Querbaukasten (MQB)
MQB-Vorteile: Dynamische Proportionen, optimale Raumausnutzung und neues Spektrum der Assistenzsysteme
Weltbestseller: Mit 17,5 Millionen gefertigten Exemplaren ist der Jetta einer der erfolgreichsten Volkswagen

Jürgen Stackmann, Vertriebsvorstand der Marke Volkswagen / Foto: Volkswagen

6,23 Millionen Fahrzeuge weltweit an Kunden übergeben
Steigerung um 4,2% Prozent im Vergleich zum Vorjahr
Erfolgreichster Dezember aller Zeiten für Volkswagen
Tiguan Familie erzielt Auslieferungsrekord
Wolfsburg (WB/Volkswagen) - Die Marke Volkswagen hat im Jahr 2017 insgesamt 6,23 Millionen Fahrzeuge weltweit an Kunden übergeben. Damit ist das vergangene Jahr das bisher erfolgreichste in der Geschichte der Marke.

Klassensieg für den Golf GTI TCR beim 24 Std Rennen in Dubai. / Foto: Volkswagen

Kundensport-Team Engster sichert sich beim Saisonauftakt den Klassensieg in der TCR
Klassensieg für den Golf GTI TCR beim 24 Std Rennen in Dubai. Klassensieg für den Golf GTI TCR beim 24 Std Rennen in Dubai.
Wolfsburg/Dubai(AE) (WB/Volkswagen) - Perfekter Saisonstart für den Golf GTI TCR: Beim 24-Stunden-Rennen in Dubai feierte das Fahrer-Quartett des Liqui Moly Team Engstler mit Luca Engstler (D), Florian Thoma (CH), Benjamin Leuchter (D) und Jean-Karl Vernay (F)  den Klassensieg in der TCR, was zugleich den Sieg in der TCE-Kategorie als Tourenwagen bedeutete.

Weitere Beiträge ...