Fußball-Nationalmannschaft zu Besuch im Volkswagen Werk Wolfsburg / Foto: Volkswagen AG

Leroy Sané, Marco Reus und Co. packen bei der Produktion von Golf und Tiguan mit an
Volkswagen Markenvorstand Ralf Brandstätter: „Die Nationalspieler haben erlebt, dass Automobilbau auch Mannschaftssport ist.“
Nationalspieler überreichen als Gastgeschenke unterschriebene Trikots an die Volkswagen Mannschaft
Wolfsburg (WB/Volkswagen AG) - Mannschaft trifft Mannschaft: Unter diesem Motto stand der Besuch der deutschen Fußballnationalmannschaft im Volkswagen Stammwerk in Wolfsburg.

Auszubildende von Volkswagen legen unter dem Galgen Rosen in den Nationalfarben der Alpenrepublik zur Erinnerung an den österreichischen Widerstandkämpfer Rudolf Friemel nieder. / Foto: IAK/Volkswagen

Auschwitz/Oświęcim (WB/Volkswagen)Auszubildende von Volkswagen aus Polen und Deutschland haben diese Woche an die einzige Hochzeit im ehemaligen KZ Auschwitz erinnert: Vor 75 Jahren, am 18. März 1944, heirateten der österreichische Widerstandskämpfer Rudolf Friemel und seine spanische Verlobte Margarita Ferrer.

Vorstandsvorsitzender Herbert Diess (re) und Betriebsratsvorsitzender Bernd Osterloh / Foto: Volkswagen

Diess dankt Belegschaft für Leistung und mahnt zu weiterer Anstrengung, um den Wandel meistern
Wolfsburg (WB/Volkswagen AG) - Der Vorstandsvorsitzende von Volkswagen hat auf der Betriebsversammlung im Stammwerk Wolfsburg für eine bessere Zusammenarbeit bei den Zukunftsthemen bei Volkswagen geworben. Dabei hat er das Jahr 2018 bilanziert und einen Ausblick auf 2019 gegeben. Diess dankte der Belegschaft ausdrücklich für ihre starke Leistung im zurückliegenden Jahr.

Eintragung ins Handelsregister vollzogen
München (WB/MAN Truck & Bus) - Der Nutzfahrzeughersteller MAN Truck & Bus ist nun eine europäische Aktiengesellschaft. Mit der Eintragung ins Handelsregister wurde die Umwandlung der bislang bestehenden deutschen AG in eine europäische SE (Societas Europaea) offiziell vollzogen.

Vernetzung und Digitalisierung der Modelle von FAW-Volkswagen
Volkswagen China und FAW-Volkswagen investieren rund 121 Mio. Euro in das neue Unternehmen
Volkswagen China CEO Dr. Stephan Wöllenstein: „Wir treiben die Vernetzung unserer Fahrzeuge voran und werden das Angebot an hochwertigen digitalen Services ausbauen.“
Peking / Chengdu / Wolfsburg (WB/Volkswagen AG) - Volkswagen China und FAW-Volkswagen gründen ein Joint Venture, um die Vernetzung und Digitalisierung in den Fahrzeugen von FAW-Volkswagen weiter voranzutreiben.

Konzernmarken liefern im Februar 724.400 Fahrzeuge weltweit aus
Marktanteile in rückläufigem Weltgesamtmarkt weiter ausgebaut
Produktoffensive mit mehr als 90 neuen Modellen in 2019
Leichte Steigerung der Auslieferungen im Gesamtjahr erwartet
Wolfsburg (WB/Volkswagen AG) - Der Volkswagen Konzern hat im Februar weltweit 724.400 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert, das entspricht einem Rückgang um 1,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat.

Der neue Golf Variant TGI mit drei Erdgastanks-1. Golf TGI Variant 1,5 TGI Kraftstoffverbrauch Erdgas CNG in kg/100 km: innerorts 4,7 / außerorts 3,0 / kombiniert 3,6; CO2-Emission in g/km: 99 Effizienzklasse: A+ 2. Golf TGI Variant 1,5 TGI Kraftstoffverbrauch Erdgas (CNG) in kg/100 km: innerorts 4,7 / außerorts 3,0 / kombiniert 3,6; CO2-Emission in g/km: 99 Effizienzklasse: A+/ Grafik: Volkswagen AG

Keine Kompromisse beim Raumangebot: Golf Variant TGI mit platzsparenden Erdgastanks als Unterflurlösung
Dritter Erdgastank bietet 80 Kilometer mehr Reichweite
Durchzugsstark: 96 kW (130 PS) Leistung aus neuem 1.5 Liter TGI-Vierzylindermotor
Auch Polo TGI und Golf TGI ab sofort bestellbar
Wolfsburg (WB/Volkswagen AG) - Die Erdgas-Offensive von Volkswagen schreitet weiter voran: Kurz nach Bestellstart des Polo TGI und des Golf TGI gibt es nun auch den Golf Variant TGI mit umweltfreundlichem Erdgasantrieb.

Die Gewinner des SPEED+ Award 2018 / Foto: Volkswagen AG

Gold für die Komponenten-Werke Kassel, Silao, São Carlos, Motor Polska und SITECH Polkowice
Insgesamt 16 Auszeichnungen vergeben
Rund 8.000 Mitarbeiter aus 19 Werken und sieben Nationen haben am SPEED+ Award teilgenommen
CEO Schmall: „Dank des Awards Verbesserungen nachhaltig verankert, Einsparungen erreicht, Produktivität gesteigert“
Konzernvorstand Sommer: „Award ist Vorbild für den ganzen Konzern“
Wolfsburg (WB/Volkswagen AG) - Die Volkswagen Konzern Komponente hat am Mittwoch  im Phaeno in Wolfsburg seine besten Werke mit dem „SPEED+ Award" ausgezeichnet.

Weitere Beiträge ...