Weltweite Auslieferungen leicht unter dem Vorjahreswert / Foto: Volkswagen

Weltweite Auslieferungen im Januar leicht unter Vorjahr
Sondereffekte in China
Positive Entwicklungen insbesondere in Europa und den USA
Wolfsburg (WB/Volkswagen) - Die Marke Volkswagen hat im Januar 2017 weltweit 495.900 Fahrzeuge an Kunden übergeben, das entspricht einem Rückgang von 4,9 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert.

Freiwilliger Rückruf von Erdgasmodellen / Foto: Volkswagen

Freiwilliger Rückruf betrifft Erdgasmodelle vom Typ Passat, Touran und Caddy
Gasflaschen sollen vorsorglich gegen Flaschen mit neuem Lacksystem getauscht werden
Wolfsburg - Volkswagen erweitert zur Erhöhung der Kundenzufriedenheit freiwillig und vorsorglich den Austausch von Gastanks an seinen Erdgasmodellen Touran (Modelljahr 2011 bis 2014), Passat (Modelljahr 2011 bis 2014) und Caddy (Modelljahr 2011 bis 2012).

Mit dem Projekt „VW na Comunidade" (Volkswagen in der Gemeinschaft) unterstützt Volkswagen do Brasil Mitarbeiter, die sich ehrenamtlich engagieren. / Foto: Volkswagen

Start-Up-Programme für Frauen, Förderung musikalischer und künstlerischer Bildung, Erziehung in puncto Verkehrssicherheit, Hilfen für Lernschwache
Unterstützung bedürftiger Personen und Gemeinschaften
CEO Powels: „Wir möchten unseren Beitrag leisten, die Gesellschaft mitzugestalten"
São Paulo/Wolfsburg (WB/Volkswagen) - Mit dem Projekt „VW na Comunidade" (Volkswagen in der Gemeinschaft) unterstützt Volkswagen do Brasil Mitarbeiter, die sich ehrenamtlich engagieren. Mit dem Projekt „VW na Comunidade" (Volkswagen in der Gemeinschaft) unterstützt Volkswagen do Brasil Mitarbeiter, die sich ehrenamtlich engagieren.

Umfassender Kulturaustausch zur Feier der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen China und Deutschland vor 45 Jahren
Über 150 Veranstaltungen mit chinesischen Künstlern in zahlreichen deutschen Städten
Heizmann: „Wir freuen uns darauf, mitzuhelfen, chinesische Kultur, chinesische Künstler nach Deutschland zu bringen, um den Austausch und das gegenseitige Verständnis zwischen den beiden Ländern weiter zu fördern und zu unterstützen"
Peking, Berlin, Wolfsburg (WB/Volkswagen) -  Seit 45 Jahren bestehen diplomatische Beziehungen zwischen Deutschland und China.

Zum vierten Mal präsentieren junge Komponisten ihrer Werke im DRIVE. / Foto: Volkswagen

DRIVE setzt mit „Lifelines" erfolgreiche „NEUE MEISTER"-Konzerte fort
Sieben Komponisten aus aller Welt stellen ihre Werke vor
Akkordeon trifft auf Kammerorchester und LIVE ELECTRONICS
Berlin (WB/Volkswagen) - Im DRIVE. Volkswagen Group Forum stellen sich am 5. März 2017 gemeinsam mit dem Deutschen Kammerorchester Berlin und dem Label Neue Meister sieben Komponisten vor, deren Wurzeln auf verschiedenen Kontinenten zu finden sind.

V.l.n.r.: Prof. Amnon Shashua (Vorstandsvorsitzender Mobileye) und Dr. Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender Marke Volkswagen. / Foto: Volkswagen

Autos lernen sehen: Volkswagen und Mobileye erstellen
neue „Super-Navigationsdaten" für das automatische Fahren
Einer für alle, alle für einen: Volkswagen Flotte ist ideal, um via Crowdsourcing erweiterte Navigationsdaten zu erzeugen
Revolutionärer Navigationsstandard: Daten der Autos verschiedener Hersteller fusionieren im Schwarm
Wolfsburg (WB/Volkswagen) - Volkswagen und Mobileye planen, ab 2018 einen neuen Navigationsstandard für das automatische Fahren zu realisieren.

(von links): Daniela Cavallo, Matthias Müller, Angela Kaspar, Frank Witter, Dr. Karlheinz Blessing, As Sy, Stephan Wolf, Connie Hedegaard, Bernd Osterloh, Michael Sommer, Gesche Joost, Georg Kell, Margo T. Oge, Prof. Dr. Gertrude Lübbe-Wolff, Prof. Dr. Otmar Edenhofer, Hiltrud Werner, Yves Leterme. / Foto: Volkswagen

Konzernführung und Betriebsrat diskutieren Zukunftsthemen mit neuem Volkswagen Nachhaltigkeitsbeirat
Neun international renommierte Expertinnen und Experten tagen erstmals am Stammsitz des Unternehmens
Umfassender Informationsaustausch mit Konzernvorstand, Gesamtbetriebsrat, Aufsichtsrat und Vertretern der Marken
Erste Beratungen über Nachhaltigkeitsmanagement und globalen Klimaschutz
Wolfsburg (WB/Volkswagen) - Der vom Volkswagen Konzern berufene, international besetzte Nachhaltigkeitsbeirat hat sich bei seiner 2. Sitzung umfassend über zentrale Aspekte der Arbeit im Konzern informiert.

Stellungnahme des Aufsichtsrats der Volkswagen AG / Foto: Volkswagen

Wolfsburg (WB/Volkswagen) - Der Aufsichtsrat der Volkswagen AG weist die von Ferdinand Piëch laut Medienberichten erhobenen Behauptungen mit allem Nachdruck als falsch zurück.

Weitere Beiträge ...