Anne-Katrin Wulkow, Herbert Haun (Geschäftsführer) und Adam Ciemniak (Projektleiter) / Foto: privat

NEULAND Stiftung Wolfsburg übernimmt die beliebte Veranstaltung
Buntes Rahmenprogramm als neues Highlight
Nachbarschaftsförderung als übergeordnetes Ziel
Wolfsburg (WB/Adam Ciemniak/Projektleiter) - Die NEULAND Stiftung Wolfsburg lässt den traditionellen Laagberg Trödelmarkt wiederaufleben und übernimmt die Organisation des sehr beliebten Nachbarschaftsfestes.

Nach dem Motto ‚Aus Tradition gut:  neues Team, neue Unterstützer, neues Konzept - gleicher Trödelmarkt‘  wurde die Veranstaltung geplant und mit einem bunten Rahmenprogramm ausgebaut.

„Den Laagberg Trödelmarkt gibt es seit über 20 Jahren, und er ist über die Stadtteilgrenze hinaus eine feste Institution in Wolfsburg“ sagt Herbert Haun,
Geschäftsführer der NEULAND Stiftung Wolfsburg. Durch einen Strukturwechsel im Freizeitheim West, dem bisherigen Veranstalter des Trödelmarkts, musste er 2018 ausfallen. Doch 2019 findet er wieder statt. „Die Neuland Stiftung Wolfsburg übernimmt das Projekt als neuer Organisator, denn sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, Projekte zu fördern, die das soziale Miteinander in Wolfsburgs Wohnquartieren verbessern.“ so Haun weiter. Der Laagberg Trödelmarkt dient dem sozialen Miteinander als ein lebendiger Begegnungsort für Jung und Alt. Der Anspruch ist, diese feste Institution kontinuierlich zu einem Quartiersfest mit vielen Attraktionen auszubauen.

Mit der engagierten Unterstützung zahlreicher Vereine und Initiativen, wie zum Beispiel Urban Gardening und Foodsharing Wolfsburg, wird der Trödelmarkt in diesem Jahr einige Highlights bieten. Die Nachbarschaft im Laagberg will näher zusammenrücken und die Besucher dürfen sich gerne dazu gesellen. Sie alle erwartet ein buntes Rahmenprogramm mit Hüpfburg, Kletterwand, Kaffee und Kuchen, Spielmöglichkeiten und vielem mehr. 

Traditionell findet der Trödelmarkt am ersten Samstag im September statt - dieses Jahr also am 07. 09. 2019. Beginn ist um 08:00 Uhr und Ende um 14:00 Uhr. Ab 06:30 Uhr können Verkäufer ihre Stände aufbauen. Jede Privatperson kann teilnehmen, die Standgebühr beträgt wie in den Vorjahren 5,00 Euro pro laufende Meter. Kinder bis 14 Jahren können auf einer selbst mitgebrachten Decke kostenlos verkaufen. Eingetragene, gemeinnützige Vereine sind ebenfalls eingeladen und können sich neben einem reinen Verkaufsstand auch gern präsentieren. Der Trödelmarkt erstreckt sich über den Laagberg von der Pauluskirche bis zum Einkaufszentrum Schlesierweg. Für Verpflegung ist gesorgt: Von der Bratwurst über einen Pizzaofen für Kids bis hin zu einem italienischen Eisstand ist alles da.
Über die NEULAND Stiftung Wolfsburg:

2014 von der NEULAND Wohnungsgesellschaft mbH gestiftet, widmet sich die NEULAND Stiftung Wolfsburg der generationsübergreifenden Förderung des sozialen Miteinanders und der Unterstützung sozial benachteiligter Bevölkerungsgruppen. Die NEULAND Stiftung möchte die Wohnsituation in den Quartieren Wolfsburgs verbessern, will Verantwortung für die Stadt übernehmen und im Besonderen soziales Miteinander, gemeinsame Dialog der jungen und alten Generationen und die gesellschaftliche Teilhabe benachteiligter Bevölkerungsgruppen fördern.