Mit einer rauschenden Ballhausnacht im Hallenbad machte das Tanzende Theater Wolfsburg "Lust auf mehr" / Foto: TTW

Wolfsburg (WB/TTW) - Am Freitag, den 22.02.2019 war es soweit: Im Rahmen des Begleitprogramms zur Ausstellung „Wir hatten noch gar nicht angefangen zu leben“ fand im Kino des Kulturzentrums Hallenbad eine Ballhausnacht statt.

Im Stil der 20er und 30er-Jahre war das Kino geschmückt – die Gastgeber des Tanzenden Theater begrüßten in Swing-Kleidern und stilvollen Anzügen die Gäste – diese kamen auch alle im Kleidungsstil der Swing-Musik.

Entzückt begrüßte eine schüchterne Signorina Lazzaro, gespielt von Cinzia Rizzo, die Gäste. Mit italienischen Charme und einem zauberhaften Akzent zog sie die Gäste schnell in ihren Bann und machte Lust auf Swing.

Und schon nach wenigen Minuten war die Tanzfläche gut gefüllt. „Es ist toll, dass es so eine Veranstaltung einmal in Wolfsburg gibt“, erzählt Marco Reems, der mit seiner Frau leidenschaftlich gerne Charleston und Lindy Hop tanzt.

Ballhausnacht 2TTW

Foto: TTW

Und das Tanzende Theater wäre nicht das Tanzende Theater ohne eine kleine Showeinlage. Neben den TTW Kids zeigten auch einige Tänzer des TTW#EINS eine kleine Swing-Performance. Aber das Highlight waren die Auftritte der Swing-Workshopteilnehmer: In nur sieben Woche haben sie unter der Leitung von Britta Rollar-Lemme und Sven Leu zwei bühnenreife Performances auf die Beine gestellt, die mit tosenden Applaus gefeiert wurden.
Spätestens zu dem Song „Sing, Sing, Sing“, der live vom Gesangsensemble des Tanzenden Theaters gesungen wurde, konnte auch der letzte Gast nicht mehr stillstehen. Bis in die vorgerückten Abendstunden sorgte DJ Manni für die richtige Tanzmusik – eine rundum gelungene Veranstaltung, die laut Dieter Kuball von der Jugendförderung Wolfsburg, unbedingt wiederholt werden sollte.