Foto: Andrej Kramarić (TSG 1899 Hoffenheim) (über dts Nachrichtenagentur)

Sinsheim (dts Nachrichtenagentur) - Am dritten Spieltag der Champions League hat 1899 Hoffenheim gegen Olympique Lyon mit einem 3:3 unentschieden gespielt. In der 25. Minute erzielte Bertrand Traoré den Führungstreffer für Lyon.

Vor dem eigenen Strafraum war der Hoffenheimer Abwehrspieler Kevin Vogt bedrängt worden und wollte zurück auf Torhüter Oliver Baumann spielen, doch dabei verschätzte er sich völlig und legte Traoré den Ball vor die Füße, der den Ball an Baumann vorbei legte und einschob.

Kurz darauf erzielte Andrej Kramaric in der 29. Minute den schnellen Ausgleich für die Hoffenheimer. Florian Grillitsch hatte eine Flanke aus dem Halbfeld auf den Hoffenheimer Abwehrspieler Pavel Kaderabek geschlagen, der den Ball, der noch leicht abgefälscht wurde, per Kopf quer zu Kramaric weiterleitete. Dieser konnte den Ball mit der Brust annehmen und anschließend aus kurzer Distanz per Volleyschuss im Tor versenken.

In der 47. Minute traf erneut Kramaric zur Hoffenheimer Führung nach einer Flanke von Kerem Demirbay. Dabei hatte Lyons Traoré den Hoffenheimer Kramaric aus den Augen gelassen, der den Ball mit der Brust annahm, sich drehte und im linken Eck versenkte. Lyons Tangui Ndongbele glich in der 59. Minute aus durch einen Rechtsschuss auf die kurze Ecke nach einem tollen Pass von Kenny Tete durch die Schnittstelle in den Hoffenheimer Strafraum.

In der 67. Minute erzielte Memphis Depay den Führungstreffer für Lyon. Hoffenheim hatte im Vorwärtsgang den Ball verloren und Lyons Houssem Aouar schlug den Ball weit nach vorne. Dort sprang der Hoffenheimer Abwehrspieler Kevin Akpoguma unter dem langen Ball durch, sodass Depay frei durchlaufen konnte und aus zehn Metern mit links ins lange Eck traf.

In der Nachspielzeit erzielte der zuvor eingewechselte Joelinton noch den Hoffenheimer Ausgleich. Eine Ballstafette über den eingewechselten Reiss Nelson und Demirbay hatte Nico Schulz gefunden, der den Ball scharf nach innen spielte, wo Joelinton aus zwei Metern zum 3:3-Endstand traf.