Paola Massei - in Italien geboren, in Deutschland aufgewachsen / Foto: creARTE

Paola Massei zeigt ihre neuen Werke im Kunstverein creARTE
Wolfsburg (WB/creARTE) - Was treibt eine Künstlerin um, wenn sie mit den Verwerfungen unserer Zeit konfrontiert wird? Im besten Falle verwandelt sie ihre Emotionen in Kreativität, sucht ihre inneren Bilder in neuen Techniken wiederzugeben.

Paola Massei - in Italien geboren, in Deutschland aufgewachsen - ist eine Künstlerin, die über ein reiches Repertoire an Techniken und Ausdrucksmöglichkeiten verfügt.

In ihrer neuen Ausstellung, die am Freitag, 14. September 2018 im Wolfsburger Kunstverein creARTE eröffnet wird, widmet sie sich dem Thema der Urkraft der Erde, aber auch den Auswirkungen dieser Kraft. Durch Bewegung der Kontinentalplatten, durch vulkanische Eruptionen und die Kraft der Elemente wurde die Erde gestaltet. Paola Massei ist von den so entstandenen Oberflächen fasziniert und versucht in einer ganz speziellen Mischtechnik auf Leinwand, der diverse Materialien wie Marmormehl und Pigmente beigemischt sind, einen Blick auf die Erde von oben zu vermitteln. Geradezu dramatisiert werden diese Bilder durch eine besondere Brenntechnik. Bewegte Erde, verschobene, ausgetrocknete und von Menschenhand umgestaltete Erde und die Auswirkungen auf die Menschen beschäftigen sie.

Diese Auswirkungen bringen Menschen dazu, ihr Land zu verlassen und in neue, vermeintlich bessere Welten aufzubrechen. Auch der innere Aufbruch, die eigene Zerrissenheit ist gemeint, wenn Paola Massei ihre Skulpturen erstmals in der Ausstellung zeigt. Radierungen zu diesem Thema ergänzen die Ausstellung.

„Das Moment des Entstehens, das Moment des Aufbruchs, das Moment des Aufbrechens – dieses Moment festzuhalten ist meine Intension“, so Paola Massei zu ihren Werken.

Die Ausstellung wird am Freitag, 14. September 2018 um 18.30 Uhr eröffnet und ist bis zum 27. Oktober in der Galerie Zwischenraum des Kunstvereins creARTE zu sehen.

Am 11. Oktober findet um 17 Uhr das Künstlergespräch statt.
Kunstverein creARTE, Galerie Zwischenraum, Schachtweg 5, Wolfsburg
Öffnungszeiten: Dienstag, Donnerstag und Sonnabend jeweils 15 bis 18 Uhr