Wolfsburg (WB/pro familia Beratungsstelle Wolfsburg) - Was Kinder und Eltern heute verletzlich macht, kann sie morgen schützen. Resilienz – die erstaunliche Kraft der Menschen

22. Januar 2018 um 18 Uhr
Haus der Kirche, Martin-Luther-Saal
An der Christuskirche 3 in Wolfsburg
Vortrag: Dr. Christoph Hutter
Veranstalter:Bündnis für Familie Wolfsburg, Dialog e.V., Ehe-, Familien-, und Lebensberatung der Evangelischen Kirche, Ehe-, Familien-, und Lebensberatung der Katholischen Kirche, Erziehungsberatungsstelle Wolfsburg, pro familia

Auch in Wolfsburg gibt es zahlreiche Kinder, die in stressigen und belastenden Familien- und Lebenszusammenhängen aufwachsen.

Manche entwickeln sich trotzdem erstaunlich gut, wogegen andere große psychische Probleme mit sich herumtragen – oft ein Leben lang.

Bereits vor 50 Jahren entdeckte Aaron Antonovsky, dass es Menschen gibt, die erschreckende Lebenssituationen wesentlich besser überstehen als andere.

In der gesamten psychologischen Erforschung der Bedingungen, die Menschen krank machen und schwächen, richtet sich nun die Aufmerksamkeit auf die Umstände, Verhaltensmuster und Beweggründe, was denn den Menschen gesund erhält, was ihm Kraft und Stärke gibt, was uns glücklich und zufrieden macht.

Wie stark die Resilienz bei einem Kind ausgeprägt ist, lässt sich gut an seinem Verhalten beobachten. Resiliente Kinder reagieren auch in schwierigen Situationen stabil und überlegt. Sie verhalten sich so, dass Sie Ihre eigene Person schützen. Folgende Beispiele weisen darauf hin, dass der Schutzschild Ihres Kindes gut ausgeprägt ist:

Ihr Kind kann über seinen Kummer reden und ihn verarbeiten, anstatt an anderer Stelle zu explodieren.
Es vertraut seinen eigenen Empfindungen und Gefühlen.
Es kann negative Gefühle in positive Emotionen umgestalten, zum Beispiel indem es „das Gute“ auch an einer nicht so schönen Sache erkennt.
Ihr Kind kann sich gegen Angriffe und Ungerechtigkeiten angemessen wehren.
Es kann Schwierigkeiten aus sich heraus meistern.
Das Kind kommt mit Niederlagen und Rückschlägen zurecht.

Dr. Christoph Hutter wird in seinem Vortrag der Frage nachgehen, was diese Kraft, gesund zu bleiben = „Resilienz“ ist und wie Eltern und Kinder sie nutzen können.

Über diese Fähigkeit der „Resilienz“ führen die oben genannten Beratungsstellen gemeinsam eine Veranstaltung für Interessierte durch. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kinderbetreuung wird angeboten.