Wut in allen denkbaren Facetten: Ein Vortrag Diplom-Pädagogen Thomas Rupf / Foto: Stadt Wolfsburg

Der kleine und große WUT-ZWERG ist am Werk - WAS TUN?
Wolfsburg (WB/Bündnis für Familie) - Der Vortrag von dem Diplom-Pädagogen Thomas Rupf zog am 07.11.2017 in der Aula des Theodor-Heuss Gymnasiums 250 Zuhörer in seinen Bann.

Der Referent stellte Wut in allen denkbaren Facetten vor, immer angereichert durch humorvolle Situationsbeschreibungen mit hohem Wiedererkennungswert, die die Zuhörer schmunzeln und nachdenken ließen. Die Palette reichte von Wutanfällen im Supermarkt, den Ritualen beim Einschlafen und typischen Diskussionen um die richtige Bekleidung bis zu ernsthaften Konflikten, bei denen Grenzen gesetzt werden müssen. Kleine und große, offene und verdeckte Wutzwerge, nichts wurde ausgelassen. Auch nicht die Erkenntnis, dass es sich bei Wut, genauso wie bei Freude und Aggressionen, um gesunde Emotionen handelt.

Allgemeingültige Patentrezepte standen bei den alltäglichen Machtkämpfen mit kleinen und großen Kindern nicht im Vordergrund, vielmehr war der Rat zu mehr Gelassenheit und Verständnis für die Situation der erste Schritt zur Lösung. Hilfreich war es auch, Wut als alltäglich wiederkehrendes Ventil zu akzeptieren, um die tatsächlichen Ursachen zu erkennen und dann echte Lösungswege zu beschreiten. Die Diskussionen zwischen den Eltern setzten sich im Anschluss an die Veranstaltung lebhaft fort. Für das Bündnis für Familie war die Veranstaltung ein voller Erfolg in der langen Reihe der Elternvorträge.

Sponsor der Veranstaltung: Volksbank eG Braunschweig-Wolfsburg

Hinweise zum Veranstalter: Bündnis für Familie Wolfsburg

Gründung:
Das Wolfsburger Familienbündnis wurde am 05.06.2009 gegründet.

Partner/innen:
engagierte Bürgerinnen und Bürger, Vertreterinnen und Vertreter aus Unternehmen, lokalen Institutionen und der Stadtverwaltung

Das Bündnis möchte…
… Lobby für Familien sein,
… das familiengerechte Klima in der Stadt stärken,
… Angebote, Kompetenzen und Aktivitäten bündeln und vernetzen,
… Angebotslücken schließen,
… Information und Transparenz schaffen,
… Forum für Austausch, neue Ideen und Initiativen sein.

Handlungsfelder des Bündnisses:
• Vereinbarkeit von Familie und Beruf
• Bildung und Erziehung
• Familienfreundliches Lebensumfeld
• Gesundheit und Pflege
• Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit

weitere Informationen:
www.wolfsburg.de/familienbuendnis oder Geschäftsstelle, Rathaus A, Porschestr. 72,
Ansprechpartnerinnen: Kathrin Mohrs, Tel.: 05361/28-2121 und Stephan Krösche, Tel.: 05361/28-2266, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Bündnis für Familie Wolfsburg heißt Interessierte jederzeit herzlich willkommen