Autor und Liedermacher Wolfram Eicke gemeinsam mit seinem Sohn Fabian / Foto: Wolfram Eicke

Ein außergewöhnliches Gitarren- und Klavierkonzert
Samstag, 8. April 2017, 19 Uhr
Wolfsburg (WB/Planetarium) - Der bekannte Autor und Liedermacher Wolfram Eicke hat gemeinsam mit seinem Sohn Fabian ein außergewöhnliches Bühnenprogramm für das Planetarium entwickelt.

Grundlage sind die zweieinhalbtausend Jahre alten Verse des „tao te king“. "Wer sich an etwas klammert, verliert es." Gesetz der Polarität. Die alten Texte über die Gesetze des Universums tanzen auf denselben Abgründen, vor denen wir heute noch stehen.

Fabian und Wolfram Eicke spielen mit der Wucht der Gegensätze. Musik und Poesie, Rhythmus und Klavierballaden. Sie zeichnen auf mitreißende Weise die Schriftzeichen und Verse nach, die seit Jahrtausenden Denker und Dichter wie Herrmann Hesse inspirieren und weltweit in unzähligen Sprachen und Schreibweisen verbreitet werden.

Es sind Klavierballaden à la Ludovico Einaudi, Ohrwürmer zu Gitarre und Cajon, hintersinnige Betrachtungen, aber auch kabarettistische Einlagen zu hören. Der Sternenhimmel des Planetariums bietet für die Aufführung die entsprechende Atmosphäre.

Es gelten gesonderte Eintrittspreise: 12 Euro / ermäßigt 10 Euro

Planetarium Wolfsburg
Uhlandweg 2
Ticket-Hotline 05361 / 8999320
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Reservierungen auch im Internet
unter www.planetarium-wolfsburg.de.

Foto: Wolfram Eicke