CLASSIC DAYS 2019 Erstmals ging auf dem fast drei Kilometer langen Rundkurs am Schloss Dyck auch der vollelektrische Volkswagen ID.R an den Start, der aktuell Rekorde auf der ganzen Welt bricht / Foto: Matthias Leitzke

Wolfsburg (WB/Autostadt)  – Unter dem Titel „Past | Present | Future" präsentierte die Autostadt in Wolfsburg vom 2. bis 4. August auf den 14. Classic Days besondere Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor, Hybrid- und innovativem Elektroantrieb.

Erstmals ging auf dem fast drei Kilometer langen Rundkurs am Schloss Dyck auch der vollelektrische Volkswagen ID.R an den Start, der aktuell Rekorde auf der ganzen Welt bricht. Anlässlich der Gründung des Volkswagen Werks in Anchieta vor 60 Jahren zeigte die Autostadt im Bereich der „Classic Corner" darüber hinaus ausgewählte Exponate aus der „Volkswagen do Brasil"-Sammlung des ZeitHauses.

ausgewhlte Exponate aus der Volkswagen do Brasil Sammlung des ZeitHauses MLeitzke

Foto: Matthias Leitzke

Die zahlreichen Besucher freuten sich zudem über ein tägliches „Meet and Greet" mit Rennfahrlegende Hans-Joachim Stuck.

Rennfahrlegende Hans Joachim Stuck MLeitzke

Foto: Matthias Leitzke