10 Kilometer Lauf / Foto: resch

Sportler und Besucher bei idealen Bedingungen unterwegs
Wolfsburg (WB/resch) - Hervorragendes Laufwetter mit einer entsprechend guten Besucherkulisse entlang der Strecke. Nun bereits zum 14. Mal gingen die Sportler in verschiedenen Klassen und Disziplinen am Sonntag an den Start. Mit einem Kilometer Distanz bot der United Kids Foundations-Bambinilauf den Kleinsten Wettkampfatmosphäre und ihr „1. Mal“ - bildete am Nachmittag den Abschluss und konnte in diesem Jahr mit einer Rekordbeteiligung aufwarten!

Zuvor waren der 10-Kilometer-Lauf, der Halbmarathon, der Fünf-Kilometer-Lauf und gleich zu Beginn als größte - die Königsdisziplin - der Marathon über knapp 42,2 Kilometer gestartet. Die Motivation an diesem Event teilzunehmen, ist so vielfältig wie die große Schar der Läufer und Läuferinnen.

3 500 Läufer/innen nahmen insgesamt an den Wettbewerben teil. Rund 600 Helfer/innen waren rund um die Strecken im Einsatz und gaben, wie die Aktiven, ihr Bestes. Ganz besonders zu erwähnen ist die Tatsache, dass in diesem Jahr 700 Kinder beim Bambini-Lauf starteten. Wer am Laufsport von Kindesbeinen an teilnimmt, der bleibt ihm mit Wahrscheinlichkeit verbunden und das ist eine richtig gute Botschaft!

Immer wieder gibt es großes Lob von allen Seiten bezüglich der hervorragenden Organisation des Events. So viele Laufdisziplinen und so viele Teilnehmer erfordern straffe Organisation und gleichzeitig immer wieder flexible und schnelle Entscheidungen.

Bei den Organisatoren gibt es nach den vielen Veranstaltungen sicher eine gewisse Routine, aber ihr Herz schlägt definitiv für den Laufsport und das ist das, was den kleinen Unterschied ausmacht und der Veranstaltung ihr ganz besonderes Flair verleiht. An den Strecken und im Start/Ziel-Bereich feuerten 20 000 Fans, Familienmitglieder, Kollegen und Besucher die Sportler an. Es war erneut eine Veranstaltung der Superlative mit großem Spaßfaktor für alle.