Polizei Wolfsburg / Foto: resch

Wolfsburg (WB/Polizei Wolfsburg) - Am Sonntagnachmittag stellte sich der wegen eines nächtlichen Beziehungsstreits im Wolfsburger Stadtteil Westhagen (WB berichtete) gesuchte 28 Jahre alte Wolfsburger Polizeibeamten. Telefonisch hatte sich der 28-Jährige zunächst gegen 14.30 Uhr mit der Polizeiwache in Verbindung gesetzt.

Nach einer Identitätsfeststellung in der Polizeiinspektion wurde der sich inzwischen kooperativ verhaltende Beschuldigte von einem Arzt untersucht, der weder Eigen- noch Fremdgefährdung diagnostizierte. Bevor der 28-Jährige schließlich entlassen wurde, verfügten die Beamten aus Gefahren abwehrenden Gründen, dass der Wolfsburger die mit seiner Lebenspartnerin gemeinsam genutzte Wohnung für 10 Tage nicht betreten darf (sogenannte Wegweisung nach dem Niedersächsisches Polizei- und Ordnungsbehördengesetz). Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung gegen den 28-Jährigen.