Foto: fsHH/Pixabay

Wolfsburg (WB/Polizei Wolfsburg) - Ein Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person und zwei schrottreifen Fahrzeugen ereignete sich am Dienstagabend gegen viertel nach sechs auf der Landesstraße 647 bei Bahrdorf. Nach derzeitigem polizeilichen Kenntnisstand befuhr ein mit drei Personen besetzter Seat Ibiza die Landesstraße 647 aus Mackendorf kommend in Richtung Meinkot.

An der Kreuzung zur K 62 wollte der 19 Jahre alte Fahrzeugführer aus Oebisfelde-Weferlingen die L 647 weiter geradeaus befahren und übersah hierbei einen 32 Jahre alten Kraftfahrzeugführer ebenfalls aus Oebisfelde-Weferlingen, der mit seinem VW Golf aus Richtung Rickensdorf kommend in Richtung Bahrdorf fuhr. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß, wobei der VW Golf in den Seitenraum der Fahrbahn geschleudert wurde, sich überschlug und anschließend auf der Seite liegenblieb.

Da der 32 Jahre alte Fahrzeugführer nicht angeschnallt war, zog er sich bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen zu. Ein mutiger Ersthelfer kippte den verunfallten und auf der Seite liegenden VW Golf zurück auf die Räder und barg den schwer verletzten Fahrzeugführer. Dieser wurde anschließend durch eine Rettungswagenbesatzung versorgt und anschließend mit dem Krankenwagen ins Wolfsburger Klinikum gebracht. Die drei Insassen des Seat waren angeschnallt und kamen mit dem Schrecken davon. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.