Foto über dts Nachrichtenagentur

Wolfsburg (WB/Polizei Wolfsburg) - Zu einem Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten Radfahrer kam es am Sonntagabend auf der Laagbergstraße, Ecke Stadtwallstraße. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei befuhr ein 43 Jahre alter Wolfsburger gegen 19.29 Uhr mit seinem Fahrrad entgegen der Fahrtrichtung den Radweg an der Laagbergstraße.

In Höhe der Stadtwallstraße wollte der 43-Jährige an der dortigen Lichtsignalanlage vorbeifahren und streifte offensichtlich ohne Fremdeinwirkung mit seinem Lenker den Ampelmast. Hierbei kam er zu Fall und zog sich schwere Verletzungen zu. Zeugen eilten herbei und leisteten dem Verletzten erste Hilfe. Eine zufällig vorbeikommende Rettungswagenbesatzung übernahm die medizinische Versorgung und zog einen Notarzt hinzu. Anschließend wurde der Schwerverletzte mit dem Rettungswagen ins Wolfsburger Klinikum verbracht.