Foto: resch

Wolfsburg (WB/Polizei Wolfsburg) - Seit Anfang Juli 2019 verzeichnet die Polizei in Vorsfelde einen Anstieg der Einbrüche in Mehrfamilienhäusern mit der Zielrichtung "E-Bikes". Vor allem Mehrfamilienhäuser sind hier die Zielrichtung von Langfingern. Bislang registrierten die Ermittlungsbehörden 19 Taten.

Betroffen waren Mehrfamilienhäuser in der Region Vorsfelde-Nord, Sangerhausener Straße, Käthe-Schmidt-Straße, Kleitschestraße, Vor dem Graben, Peterskamp, Rolf-Nolting-Straße und Via Arno in Reislingen. Der genaue Schaden bzw. wie viele E-Bikes entwendet worden sind, steht derzeit nicht fest, da noch nicht alle Hausbewohner der betroffenen Häuser aus dem Urlaub zurückgekehrt sind. Er dürfte sich aber nach ersten Schätzungen auf mindestens 30.000 Euro belaufen.

Die Polizei bittet darum, Zugänge zu Mehrfanmilienhäusern sowie die entsprechenden Kellertüren abzuschließen. Unbekannte Diebe gelangen gewaltsam oder oft über nur zugeschnappte Eingangstüren der Mehrfamilienhäuser in die Treppenhäuser. Danach kommen sie oftmals ungehindert in die Kellerflure und die Fahrradkeller, da diese Zugänge oft unverschlossen sind.

Die Polizei bittet darum, auch die Kellerparzellen der abwesenden Hausbewohner zu überprüfen. Ferner sucht die Polizei Personen, die Hinweise oder Beobachtungen zu verdächtigen Fahrzeugen oder Personen gemacht haben.

Zeugenhinweise zu den Diebstählen nimmt die Polizeistation in Vorsfelde, Rufnummer 05363/992290 entgegen.