Foto: Pexels/Pixabay

Wolfsburg (WB/Klinikum Wolfsburg) - Nach der 1000. Geburt am Klinikum Wolfsburg in diesem Jahr freut sich das Team der Frauenklinik mit Mutter und Kind, die beide wohlauf sind, aber ungenannt bleiben wollen.

„Bis in das Jahr 2014 meldeten wir die 1.000 Geburt im Herbst, so früh wie in diesem Jahr hat das Klinikum die tausendste Geburt noch nie erlebt“, sagt Prof. Dr. Karl Ulrich Petry, Chefarzt der Frauenklinik.

 Die geburtshilfliche Abteilung des Klinikum Wolfsburg erfreut sich wachsender Beliebtheit. Neben der hohen Geburtenrate weist das Klinikum vor allem auch eine hohe Anzahl von Spontanentbindungen auf. Die Kaiserschnittsrate des Klinikum Wolfsburgs liegt unter dem Niedersächsischen Durchschnitt. In diesem Jahr erwartet das Klinikum 1.800 Geburten.

Das Klinikum Wolfsburg bietet ein vielfältiges Angebot rund um die Schwangerschaft, Geburt und Betreuung von Neugeborenen. Anfang 2019 wurde das Klinikum als Babyfreundliches Krankenhaus ausgezeichnet. Geburtskliniken mit dieser Auszeichnung verwirklichen die B.E.St.-Kriterien, die auf den internationalen Vorgaben von WHO und UNICEF beruhen. B.E.St. steht für Bindung, Entwicklung und Stillen. Ziel ist es, die erste Lebensphase der Neugeborenen besonders zu schützen und die Bindung zwischen Eltern und Kind zu fördern.