Oberbürgermeister Klaus Mohrs (Mitte), Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide (rechts), Ortsbürgermeister Detlef Conradt (links) sowie Daniel Manthey von der Manthey Immo GmbH (2.v.r.) und Michael Lege von der MWM Projektierungsgesellschaft WOB (2.v.l.) beim ersten Spatenstich für das "Sonnenduo" / Foto: Stadt Wolfsburg

Erster Spatenstich für das „Sonnenduo“
Wolfsburg (WB/Stadt Wolfsburg) - Das Projektteam Michael Lege (Bauträger MWM Projektierungsgesellschaft WOB) und Daniel Manthey (Projektentwickler Manthey Immo) stellten am Mittwoch gemeinsam mit Vertretern der Stadt ihr drittes gemeinsames Projekt in Wolfsburg vor: Nach zwei kleineren Projekten in Vorsfelde und Fallersleben wurde nun das "Sonnenduo" mit insgesamt 31 Mietwohnungen entwickelt.

Der Spatenstich wurde gemeinsam mit Oberbürgermeister Klaus Mohrs, Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide und Ortsbürgermeister Detlef Conradt begangen. "Mir gefällt besonders, dass die Mietwohnungen in ihren Größen und in ihrer unterschiedlichen Aufteilung so gut auf individuelle Bedarfe ausgelegt sind", hob Oberbürgermeister Klaus Mohrs hervor. "Wir brauchen Nachbarschaften, in denen sich Singles genauso wohl fühlen wie Familien, ältere Menschen genauso wie junge".

Die neuen Mietwohnungen entstehen im südlichen Teil der Hellwinkel Terrassen in ruhiger Lage. Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide freut sich, dass sich nun das Quartier von Süd-Westen schließt: "Die Qualität der städtebaulichen Quartiersentwicklung ist bis jetzt fast nur auf den Plänen erkennbar, bald wird sie auch in der Realität zu erleben sein".
Die 31 Wohnungen haben Größen von 42 bis 130 Quadratmetern und verfügen jeweils entweder über eine große Terrasse mit privatem Garten oder über sonnige Balkone - überwiegend in Südlage. Sie sind auf zwei Baukörper aufgeteilt und bieten sehr unterschiedliche Raumprogramme. "Wir haben sowohl kompakte 1-Zimmer-Appartements als auch geräumige Etagenwohnungen, aber auch funktionale Maisonettewohnungen über zwei Ebenen entwickelt", erklärt Daniel Manthey die Grundzüge der Planung. "Über einen Aufzug gelangen die Mieter in die einzelnen Geschosse sowie in die Tiefgarage mit 42 Stellplätzen".

Im gesamten Gebiet der Hellwinkel Terrassen wird ein besonderes städtebauliches Konzept mit innovativen Ansätzen in den Bereichen Energie, Baumaterialen und Regenwasser verwirklicht. "Der nachhaltige Ansatz des Stadtquartiers hat mich von Anfang an begeistert", bekennt Michael Lege. Aus diesem Grund wird der Neubau in KfW 55 Standard errichtet und mit einer innovativen Holzfaserdämmung versehen.

Die Fertigstellung des Projektes ist für Frühjahr 2021 vorgesehen. Die Vermietung wird voraussichtlich im Oktober 2020 starten. Vormerkungen für die Wohnungen werden ab Sommer 2020 möglich sein. Nähere Informationen zum Quartier Hellwinkel Terrassen finden sich online unter wolfsburg.de/hellwinkel-terrassen.