Foto: Ostfalia

Tipps für Erstsemesterstudierende der Ostfalia auf Wohnungssuche
Wolfsburg (WB/Ostfalia Hochschule) - Das Wintersemester rückt näher und so startet für viele zukünftige Studierende der Ostfalia Hochschule die Wohnungs- und Zimmersuche in Hochschulnähe und Umgebung. Um bezahlbaren Wohnraum zu finden, empfiehlt es sich, frühzeitig mit der Suche zu beginnen.

Neben privat angebotenen Unterkünften zur Miete, sind Studierendenwohnheime eine weitere Möglichkeit. Sie sind an allen Standorten der Ostfalia in Wolfenbüttel, Salzgitter, Suderburg, Wolfsburg, aber auch in Braunschweig zu finden. Aus der Erfahrung der vergangenen Jahre zeigt sich, dass Studierende insbesondere an den Standorten in Wolfenbüttel und Suderburg gute Chancen haben, nach frühzeitiger Anmeldung zum Beispiel beim Studentenwerk OstNiedersachsen einen Wohnheimplatz zu erhalten. Es sei wichtig, sich möglichst schnell nach der Zusage für einen Studienplatz im Wohnheim anzumelden, da die Plätze auf der Warteliste nach dem Zeitpunkt der Anmeldung vergeben werden, so die Auskunft des Studentenwerks. Neben weiteren Anbietern von studentischen Wohnheimen an allen vier Hochschulstandorten der Ostfalia bieten weitere Möglichkeiten die Lokalzeitungen sowie gängige Online-Portale, in denen Anfragen nach Wohnungen, Zimmern oder Wohngemeinschaften inseriert werden können. Auch am Schwarzen Brett der Ostfalia können eigene Anzeigen und Wohnungsgesuche angebracht werden.