Foto über dts Nachrichtenagentur

Wolfsburg (WB/Polizei Wolfsburg) - Polizei und Feuerwehr wurden am Montagabend alarmiert, weil ein aufmerksamer Zeuge beobachtet hatte, wie zwei Unbekannte abgetrocknetes Gras entzündet und sich sodann aus dem Staub gemacht hatten.

Der Zeuge hatte kurz nach 21 Uhr die beiden Männer an der Ehmer Straße beobachtet, wie sie das Feuer an Grundstücksgrenzen zweier Wohnhäuser entzündet hatten. Die Flammen griffen schnell auf die dahinter liegenden Zaunelemente über. Als die Männer sich von dem Zeugen erkannt sahen, flüchteten sie in Richtung Innenstadt.

Die Freiwillige Feuerwehr Fallersleben war schnell vor Ort und löschte die Flammen. Nach erster Einschätzung der Brandschäden dürfte ein Schaden von rund 1.000 Euro entstanden sein. Die beiden Täter waren männlich, etwa 18 Jahre jung und von schlanker Gestalt. Sie hatten schwarze, gelockte Haare, ein südländisches Erscheinungsbild und waren mit einem weißen und einem schwarzen T-Shirt bekleidet gewesen. Die Polizei hofft darauf, dass die beiden Unbekannten möglicherweise anderen Autofahrern, Passanten oder Anwohners aufgefallen sind und bittet um Hinweise an die Polizeistation in Fallersleben, Rufnummer 05362/967000.