Stefan Kanitzky / Foto: privat

Wolfsburg (CDU Kreisverband Wolfsburg) - Die CDU Wolfsburg ist überrascht und bedauert den Parteiaustritt von Stefan Kanitzky. Die Entscheidung ist umso weniger nachvollziehbar, da Kanitzky vor kurzem in die Position des stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden gewählt wurde.

Dies war ein Zeichen des Vertrauens, die Fraktionsarbeit mit neuen Ideen zu unterstützen.
Weitere Forderungen hat die CDU Wolfsburg mit Erstaunen zur Kenntnis genommen. 
Die CDU fordert jetzt Geschlossenheit und Zusammenhalt.