Am neuen Denkmal des Dichters hat der Lions-Club Hoffmann von Fallersleben dreimal 7000 Euro übergeben: (v.l.) Elke Zitzke (Wolfsburger Tafel), Rüdiger Weißner (Vorsitzender Förderverein des LC), Brigitte Werner und Günther Wagner (beide Hospizhaus), Gert Findel (stv. Vorsitzender LC-Förderverein) und Dagmar Alphei (Carpe Diem). / Foto: Lions-Club HvF

Wolfsburg (WB/Lions-Club Hoffmann von Fallersleben) - 21.000 Euro hat der Förderverein des Lions-Clubs Hoffmann von Fallersleben am Donnerstagmittag übergeben. Vor der neuen Hoffmann-Bronze erhielten der Tagestreff der Diakonie, Carpe Diem, das Hospizhaus und die Wolfsburger Tafel jeweils 7.000 Euro.

„Damit ist die Tafel ein Jahr lang gesichert“, freute sich Elke Zitzke. „Wir können dank dieser Spende unsere Auflagen zur Eigenfinanzierung besser erfüllen und damit unsere Aufgaben“, betonte Günther Wagner für das Hospizhaus. Und Dagmar Alphei sagte: „So können wir wieder mit unseren Gästen sozial wichtige Fahrten wie in den Tierpark Bokelberge machen. Das ist eine großzügige Unterstützung“. Professor Dr. Rüdiger Weißner, Vorsitzender des Lions-Fördervereins betonte: „Lions fördern gern soziale Projekte unserer Stadt. Ihre Dankbarkeit ist der Lohn für unsere Aktivitäten“.

Die Spendensumme stammt aus der Kalenderaktion des Lions-Clubs im Advent 2018. Die Clubmitglieder haben Geld- und Sachspenden aus Handel, Handwerk und Industrie, von kulturellen, sozialen und wirtschaftlichen Institutionen sowie vielen Bürgerinnen und Bürgern eingeworben, das Kalendermotiv beauftragt und die gesamte Kalenderauflage verkauft. Die Kalenderaktion wird 2019 fortgesetzt. Daniela Guntner malt bereits das Motiv: den Markt von Fallersleben. „Wir planen, auch hochwertige Grußkarten mit allen bisherigen Bildern herauszugeben“, sagte Gert Findel, stellvertretender Vorsitzender des Lions-Fördervereins.