Foto: resch

Wolfsburg (WB/Polizei Wolfsburg) - Ein Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten Kind ereignete sich am Montagmittag auf dem Dresdener Ring. Nach Aussagen von Beteiligten und Zeugen befuhr ein 38 Jahre alter Wolfsburg gegen 13.00 Uhr mit seinem VW Touran den Dresdener Ring aus Richtung Weimarer Straße in Richtung Frankfurter Straße.

In Höhe der Halberstädter Straße kollidierte er mit einem zehn Jahre alten Kind, welches vom Fußweg aus mit seinem Fahrrad aus dem Stralsunder Ring kommend die Fahrbahn passieren wollte. Der 38-Jährige konnte sein Fahrzeug nicht rechtzeitig zum Stehen bringen und erfasste das Fahrrad mit dem Jungenn. Trotz Vollbremsung war die Wucht des Aufpralls derart heftig, dass der Junge auf die Motorhaube und die Windschutzscheibe geschleudert wurde und anschließend auf die Fahrbahn fiel. Hierbei zog er sich eine Kopfverletzung zu und wurde mit einem Rettungswagen ins Wolfsburger Klinikum verbracht.

Insgesamt entstand am Touran und dem Fahrrad ein Schaden von 4.000 Euro. Da zu der angegebenen Tageszeit der Kreuzungsbereich stark frequentiert ist, hofft die Polizei darauf, dass andere Verkehrsteilnehmer das Unfallgeschehen beobachtet haben und bittet darum, dass Zeugen sich bei den Beamten auf der Polizeiwache in der Heßlinger Straße melden. Rufnummer 05361/4646-0.