Piraten-Kinderland war wieder in Detmerode / Foto: ÖDP WOB

ÖDP und Piratenkinderland laden wiederholt ein
Wolfsburg (WB/ÖDP WOB) - Warum geht ein Mensch in die kommunale Poltik? Oft muss man sich anhören, du tust es auch nur wegen der Kohle. Die Kohle? Was heißt das genau? Jedes Ortsratsmitglied und Ratsmitglied erhält eine monatliche Aufwandsentschädigung. Bastian Michel ist ein Teil des Ortsrates Detmerode und die monatlich 50 € investiert er immer zurück in Familien.

Seit Jahren das große Familienfest, Kindereisaktionen, Buch-Spenden an Kitas, Autoren-Lesungen oder Futter-Spenden an die Tierhilfe. Nahezu 100% der Ortsratsgelder werden wieder in den Stadtteil investiert. Auch organisiert er besondere Angebote für Großfamilien (ab drei Kinder). Er musste also nichts zahlen, als das Piraten-Kinderland wieder nach Detmerode kam. Zum zweiten Mal lud Familie Richter (selbst drei Kinder) vom Piraten-Kinderland ca 30 Kinder und Ihre Eltern ein. Bei strahlendem Sonnenschein konnten die Kinder toben, spielen und sich auspowern, während die Eltern über verschiedenste Herausforderungen diskutierten. Natürlich auch Gesprächsthema, der erneute Fernsehauftritt der Familie Michel. Dabei musste der fünffache Vater, der die Politik als sein Hobby bezeichnet, diese Herausforderung mal ohne Mama meistern. „Mama macht Urlaub“ hieß das Format von Sat1, welche letzten Dienstag im „Endlich Feierabend“ lief. Was viele amüsant fanden, brachte den "hausflüchtigen" Politiker ganz schön ins Schwitzen: „Ich bin mit Arbeit und der Politik viel unterwegs und mir sind die vielen Herausforderungen zu Hause gar nicht in dem Maße bewusst gewesen“ erklärt Michel. Dass es noch schwerer geht, weiß die Großfamilie Richter. Ein Schaustellerbetrieb mit drei Kindern – hier packt jeder an. Als die Anfrage von Michel wieder kam, gab es kein langes Zögern: „Wir finden es super, dass sich jemand für Großfamilien einsetzt und haben sofort zugesagt“. Dafür ein großes Dankeschön an die Familie Richter..