Auf der BAB 2 Fahrtrichtung Hannover, zwischen der Anschlussstelle Braunschweig-Flughafen und dem Autobahnkreuz Nord kollidierte Sattelzug und Pkw / Foto: Polizei Braunschweig

Braunschweig (WB/Polizei Braunschweig) - Zwei Schwerverletzte und ein zerstörtes Fahrzeug war die Bilanz eines Verkehrsunfalles am Donnerstagmorgen. Ein 36-jähriger Mann fuhr mit seinem Fahrzeug heute 6:13 Uhr auf dem linken Überholfahrstreifen in Fahrtrichtung Hannover.

Aus bislang ungeklärter Ursache scherte er kurz vor dem Autobahnkreuz Nord mit seinem Fahrzeug plötzlich nach rechts und stieß mit einem dort fahrenden Sattelzug zusammen. Aufgrund des Zusammenstoßes schleudert der Pkw gegen die Außenschutzplanke und kollidiert nochmals mit dem Auflieger des Lastwagens.

Der Fahrer sowie der 39-jährige Beifahrer wurden im Fahrzeug eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Rettungswagen brachten die beiden schwer Verletzten zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus.

Der 44-jährige Fahrer des Sattelzuges und sein 51-jähriger Mitfahrer bleiben unverletzt.

Für die Bergungs- und Aufräumarbeiten mussten zwei Fahrstreifen der Autobahn gesperrt werden. Der Gesamtschaden wird auf mehr als 12.000 Euro geschätzt.