Eine Vollsperrung der L 647 im Bereich Danndorf musste zur Unfallaufnahme erfolgen / Foto: Polizei Wolfsburg

Wolfsburg (WB/Polizei Wolfsburg) - Ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Person, Sachschaden in Höhe von 14.000 Euro und zwei nicht mehr fahrbereiten PKW ereignete sich am Dienstagmorgen im Bereich der Ortschaft Danndorf.

Um 06.50 Uhr befuhr eine 19 Jahre alte Frau aus Velpke die Landesstraße 647, aus Danndorf kommend, in Richtung Vorsfelde. Etwa auf halber Strecke musste sie ihren Audi A 3 verkehrsbedingt abbremsen, da sich der Verkehr vor ihr staute.

UnfallDannd1polwob

Auch der Audi musste abgeschleppt werden / Foto: Polizei Wolfsburg

Eine direkt hinter ihr in gleicher Richtung fahrende VW Golf-Fahrerin erkannte diese Situation zu spät. Die 22-Jährige aus dem Landkreis Lüchow-Dannenberg konnte ihr Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig zum Stillstand bringen und fuhr auf den vor ihr bereits stehenden Audi auf. Durch die Wucht des Aufpralls lösten im VW die Airbags aus. Der Audi wurde beim Aufprall gedreht und kam erst auf der Gegenfahrbahn zum Stillstand. Die Velpkerin zog sich dabei glücklicherweise nur leichte Verletzungen zu. Sie wollte sich selbständig in ärztliche Behandlung begeben.

Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf 8.000 Euro am Audi und 6.000 Euro am Golf.

Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die L 647 voll gesperrt werden.

Die eingesetzten Polizeibeamten lobten die anderen Verkehrsteilnehmer, die vorbildlich eine Rettungsgasse gebildet hatten und den Rettungs- und Einsatzkräften so ein zügiges und gefahrloses Erreichen des Unfallorts ermöglichten.