Die Situation der pflegerischen Versorgung ist besorgniserregend und MUSS geändert werden! / Foto: Wolfsburger Pflegebündnis

Resümee zum 1. Mai in Wolfsburg
Bekanntmachung des Treffens vom „Wolfsburger Pflegebündnis“
Wolfsburg (WB/Wolfsburger Pflegebündnis) - Die Pflege steht auf und nicht nur in Wolfsburg machten Pflegekräfte, Menschen mit Pflegebedarf und pflegende Angehörige auf die prekäre Situation der pflegerischen Versorgung aufmerksam.

Circa 100 Personen der Wolfsburger Pflegelandschaft folgten dem Aufruf der Gewerkschaften und des Wolfsburger Pflegebündnisses, sich im Zeichen der Solidarität zu erheben und den Demonstrationszug zu unterstützen. Bei gutem Wetter wurden am "Pflegenot-Stand" viele tolle Gespräche - bis zur Heiserkeit - mit Wolfsburgerinnen und Wolfsburgern geführt.

Das wachsende Bewusstsein der Bürgerinnen und Bürger um die Situation der professionellen Pflege verlieh jedem der Aktiven einen wahren Motivationsschub. Auch unterstützten viele Menschen den olympischen Brief mit ihrer Unterschrift und nahmen die angebotenen Informationen gerne an.

Pflegenotstand1WOBPflegebuendnis

Am Pflegenot-Stand gab es jede Mange interessanter Informationen zur Situation in der Pflege / Foto: Wolfsburger Pflegebündnis

Für das Wolfsburger Pflegebündnis war dieser Tag ein voller Erfolg und vermittelte eine Ahnung, was alles möglich wäre, wenn wir uns nur zusammenschließen. Eines steht fest: 20 Arbeitstage, ohne einen einzigen freien Tag dazwischen, müssen ein für alle Mal der Vergangenheit angehören!
Besonders groß ist die Freude über das wachsende Interesse der Wolfsburger Pflegekräfte an der Bündnisarbeit.

Das nächste Treffen des Wolfsburger Pflegebündnis findet am Montag, 13.5. um 17:00 Uhr im Gewerkschaftshaus, Siegfried-Ehlers-Straße 2, 38440 Wolfsburg statt.

Thema wird unter anderem sein, Aktionsformen für die ambulante Pflege zu entwickeln und diese gemeinsam mit Mitarbeitern stationärer Einrichtungen zu verwirklichen. Die Not der Pflege trifft uns alle. Weitere Antworten und Informationen zum Pflegebündnis sind via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erhältlich.