Wolfsburg (WB/Polizei Wolfsburg) - Das bei einem Ausgang einer Kindergartengruppe im Ortsteil Nordsteimke am 17. 04. 2019 verunglückte Kleinkind ist am 29.04.2019 im Klinikum Wolfsburg verstorben. Das eineinhalb Jahre alte Kind war am 17. 04. 2019, gegen 10.50 Uhr, in ein Regenrückhaltebecken nahe einem Spielplatz in der Spiebuschstraße gestürzt. Dort wurde es von den Erzieherinnen entdeckt, die auch Erste-Hilfe-Maßnahmen einleiteten und Rettungskräfte verständigten.

Durch die Staatsanwaltschaft Braunschweig wurde, wie es in solchen Fällen generell üblich ist, ein Verfahren wegen fahrlässiger Tötung in Verbindung mit einer Verletzung der Aufsichtspflicht gegen die Aufsichtspersonen eingeleitet.

Das Fachkommissariat 1 der Polizeiinspektion Wolfsburg-Helmstedt hat die Ermittlungen dazu übernommen und überprüft die Umstände des Unglücksfalls.