Tag der Städtebauförderung / Foto: Stadt Wolfsburg

Aktionen im Handwerkerviertel und den Höfen
Wolfsburg (WB/Stadt Wolfsburg) - Bereits zum fünften Mal findet der bundesweite Tag der Städtebauförderung am Sonnabend, 11. Mai, statt. Von Beginn an hat sich die Stadt Wolfsburg mit Veranstaltungen in ihren Fördergebieten daran beteiligt.

Auch in diesem Jahr gibt es wieder Aktionen in den beiden Sanierungsgebieten Handwerkerviertel und Höfe.
In der Zeit von 10 bis 15 Uhr werden auf dem Robert-Koch-Platz im Handwerkerviertel die Zwischenergebnisse der Fortschreibung der Sanierungsziele vorgestellt. Es gibt die Möglichkeit, sich mit Vertretern der Stadt Wolfsburg und des Sanierungsmanagements über laufende und geplante Projekte auszutauschen und über die Vorstellungen zur Quartiersentwicklung zu diskutieren. Themen wie öffentliche Freiräume oder Anforderungen an modernes studentisches Wohnen sind dabei nur zwei mögliche Aspekte.

In dem zweiten innerstädtischen Sanierungsgebiet, den Höfen, ist eine geführte Besichtigung der Baustelle Goethepark geplant. Treffpunkt hierzu ist um 11 Uhr am Bauschild an der Goethestraße. Im Anschluss geht es zu dem denkmalgerecht sanierten Gebäude am Stormhof, das bis Ende 2018 als Pilotprojekt mit der Neuland Wohnungsbaugesellschaft beispielhaft für die Höfe realisiert wurde.

Vertreter der Stadt und des Sanierungsmanagements informieren über die Arbeit in den beiden Sanierungsgebieten, die Projekte der kommenden Jahre und Möglichkeiten zur Beteiligung. Interessierte Bürger sollten die Gelegenheit nutzen, vorbeizuschauen und mitzudiskutieren.
Bildunterschrift: Immer wieder reges Interesse herrscht an den Bürgerbeteiligungen im Zuge der Städtebauförderprojekte.