Übersicht Parkraumbewirtschaftung Vorsfelde Innenstadt / Grafik: Stadt Wolfsburg

Arbeiten haben nach Ostern begonnen
Wolfsburg (WB/Stadt Wolfsburg) - In der Vorsfelder Innenstadt (Amtsstraße, Lange Straße, Kattenstraße, An der Propstei) werden die Parkmöglichkeiten ausgeweitet und ein neues Parkraumbewirtschaftungskonzept umgesetzt.

Derzeit wird durch Pflasterwechsel/Farbwechsel (grau = Parkstreifen, sandfarben = Gehwegfläche) und entsprechender Beschilderung angezeigt, dass lediglich die grauen Bereiche zum Parken benutzt werden dürfen. Künftig werden auch die sandfarbenen Bereiche zwischen oder in Verlängerung der grauen Parkflächen zum Parken freigegeben.

Die bestehenden beschilderten (Haltverbotsschilder) und gesetzlichen Halt- und Parkverbote (z.B. Parken vor Grundstückzufahrten/abgesenkten Bordsteinen) bleiben hiervon unberührt.
Um die aufgeführten Änderungen umzusetzen die betroffenen Straßen in einer Parkraumbewirtschaftungszone zusammengefasst. Die bestehenden sonstigen Halt- und Parkregelungen (Bewohnerparken, Schwerbehindertenparkplätze, Motorradparkplätze etc.) bleiben bestehen.

Einzige Ausnahme bleibt das eingeschränkte Haltverbot (1 Parkplatz) gegenüber der Hausnummer Amtsstraße 25/27. Dieses Haltverbot wird aufgehoben und die entsprechende Parkfläche in die reguläre Parkraumbewirtschaftung mit einbezogen.