v.l.:Sören Biedermann, Peggy Lange, Carola Rehberg, Bastian Schaumburg, Dirk Thiele, David Willnow, Gerald Niewerth und Dirk Redelstorff feiern mit einem alkoholfreien (!) Weizen ein erfolgreiches Rennen./ Foto: FC Reislingen

Wolfsburg (WB/FC Reislingen) - Die Wolfs-Liner des FC Reislingen haben am 7. April beim Inline-Skating-Halbmarathon über 21,0975 km in Berlin ihre gesteckten Ziele erreicht. Bei traumhaftem Wetter und besten Verhältnissen war kein schönerer Saisonauftakt denkbar, es waren 1.293 Skaterinnen und Skater am Start.

David Willnow, Sieger des Fitnessblocks im vergangenen Jahr, konnte an seinem Erfolg anknüpfen und wurde Erster seiner Altersklasse. Zu den acht Wolfs-Linern gehörten auch in diesem Jahr zwei Skater, die den Vorbereitungskurs beim FC-Reislingen belegt hatten. „Gute Technik zusammen mit dem Wissen, wie man Kondition und Ausdauer aufbaut, das sind die Voraussetzungen für einen guten Lauf“, fasst Spartenleiter Dirk Thiele die vergangenen Trainingsstunden der Wintersaison zusammen. Die Ergebnisse im Einzelnen: David Willnow 38:10 (1. Platz MAkt= Männer 18 – 30 Jahre), Bastian Schaumburg 40:48 (11. MAkt), Dirk Thiele 40:49 (21. M50= Altersklasse Männer ab 50), Gerald Niewerth 42:11 (25. M50), Dirk Redelstorff 43:10 (25. M40), Sören Biedermann 52:39 (67. M40) und bei den Frauen Carola Rehberg 1:08:42 (9. W60) und Peggy Lange 1:09:06 (89 W30).

In der Dreifeldhalle in Reislingen trafen sich die Skater ein- bis zweimal pro Woche, um für das Sommerhalbjahr zu trainieren. Nach dem gelungenen Lauf in Berlin freuen sich nun alle auf den Halbmarathon in Hamburg und den Marathon in Berlin im Herbst.

Sowohl im Freizeit- als auch im Speedskaterbereich gibt es den ganzen Sommer über Angebote für Neulinge und Skater aller Leistungsstufen. Interessierte können sich auf der Webseite www.wolfs-liner.de informieren oder über Spartenleiter Dirk Thiele Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.