80 Schülerinnen und Schüler erlebten facettenreichen Polizeiberuf
Wolfsburg (WB/Polizei Wolfsburg) - Die Polizei Wolfsburg-Helmstedt beteiligte sich auch in diesem Jahr an dem bundesweiten Zukunftstag. 80 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufen 7 bis 9 bekamen einen Einblick in die vielfältigen Facetten des Polizeiberufs.

Polizeihauptkommissar Thomas Figge organisierte mit 20 Kolleginnen und Kollegen den aktionsreichen Tag, um den Kindern in verschiedenen Themenfeldern den Polizeiberuf näherzubringen. Die Nachwuchspolizistinnen und -polizisten bekamen einen Einblick in Verkehrsüberwachung, besuchten Stände der Kriminaltechnik, einen Rauschbrillenparcours, erfuhren woran man Falschgeld erkennt, welche Chinaböller und Waffen man nicht verwenden darf und worauf es in der Schule ankommt, wenn man sich bei der Polizei bewerben will. Wie in jedem Jahr war die Diensthundeführergruppe Wolfsburg das Highlight des Tages. Hier demonstrierten die Polizeidiensthundeführer die Einsatzmöglichkeiten ihres Polizeihundes.

Mädchen und Jungen sollen an diesem Tag die Chance bekommen, sich mit Berufen auseinanderzusetzen, die sie bisher nicht in Betracht gezogen haben. Hierbei zeigte sich schon bei dem großen Andrang zur Anmeldung des Tages, dass der Polizeiberuf nach dem Schulabschluss sowohl bei Realschülern als auch bei Abiturienten hoch im Kurs steht. Interessierte können sich umfassend unter www.polizei-studium.de informieren.