Digitale Kompetenz - die entscheidende Voraussetzung für Bildung, beruflichen Erfolg und die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben - Falko Mohrs bei seinem heutigen Besuch in der Laggebergschule / Foto: Code your Life/Falko Mohrs-MdB

Wolfsburg (WB/Code your life/Falko Mohrs-MdB) - Die Bildungsinitiative Code your Life besuchte heute Wolfsburg. Aus diesem Anlass übergab Falko Mohrs, MdB, als Code your Life Botschafter der Laagbergschule ein Programmier-Starterpaket, um die Schulkinder beim Aufbau ihrer digitalen Kompetenzen und Programmierfähigkeiten zu unterstützen und sie so bestmöglich auf die berufliche und gesellschaftliche Zukunft vorzubereiten.

Das Paket beinhaltet einen Coding-Workshop für Schülerinnen und Schüler, eine medienpädagogische Schulung für Lehrerinnen und Lehrer, sowie ein unterstützendes Handbuch. Außerdem bekommen die Schulklassen ein Computer-Tablet mit der TurtleCoder App und den Mirobot Zeichenroboter. Im Rahmen des Botschafter-Programms besucht die Initiative regelmäßig Bildungseinrichtungen, um die Lerninhalte und die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten des Programmierens vorzustellen.
„Unsere Gesellschaft wandelt sich und wird zunehmend digitaler. Schulen können in der Vermittlung digitaler Kompetenzen eine Schlüsselrolle einnehmen, indem sie Kinder und Jugendliche für Informationstechnologien begeistern “, sagt Falko Mohrs, MdB. „Unser Ziel muss es sein, digitale Kompetenzen früh zu fördern. Deswegen freue ich mich Code your Life Botschafter zu sein.“

Programmieren als Zukunftskompetenz
In einer Welt, die immer stärker durch digitale Technologien geprägt wird, ist digitale Kompetenz die entscheidende Voraussetzung für Bildung, beruflichen Erfolg und die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Doch laut "International Computer and Information Literacy Study" (ICILS) liegen deutsche Schüler mit ihren Computer- und Internetkenntnissen im internationalen Vergleich nur im Mittelfeld. Jeder dritte deutsche Schüler verfügt nur über rudimentäre Fertigkeiten im Umgang mit digitalen Technologien. Bleiben sie auf diesem Niveau, werden sie es „voraussichtlich schwer haben, erfolgreich am privaten, beruflichen sowie gesellschaftlichen Leben des 21. Jahrhunderts teilzuhaben“, so die Studie.
Dabei äußern laut einer Bitkom-Umfrage sogar 99 Prozent der Schüler/innen den Wunsch, dass Programmieren einen größeren Stellenwert im Schulalltag bekommt. Ziel der Bildungsinitiative Code your Life ist es daher, möglichst vielen Lernenden und Lehrenden Zugriff zu digitalen Technologien zu ermöglichen und sie mit Schlüsselkompetenzen für das 21. Jahrhundert auszustatten.

„Mit unserer bundesweiten Bildungsinitiative Code your Life wollen wir Lust auf Technik machen und Kinder schon ab dem Grundschulalter für das Programmieren begeistern“, sagt Astrid Aupperle, Leiterin Gesellschaftliches Engagement Microsoft Deutschland. „Es geht bei Code your Life aber nicht nur darum, Algorithmen zu schreiben, sondern auch um Abstraktions- und Teamfähigkeit. Unser Ziel ist, dass Kinder und Jugendliche von „Technologiekonsumenten“ zu kreativen Gestaltern der digitalen Zukunft werden.“

Über Code your Life
Code your Life ist Teil des weltweiten Programms Microsoft YouthSpark und wird vom 21st Century Competence Center im fjs e.V. in Berlin umgesetzt. Ziel der Initiative ist es, Jungen und Mädchen im Alter von acht bis 16 Jahren für das Programmieren zu begeistern. Partner der Initiative sind Aktion Mensch e.V., der Bundesverband Mittelständische Wirtschaft (BVMW), die Gesellschaft für Informatik (GI) ,der eco – Verband der Internetwirtschaft e.V., Deutschland sicher im Netz und die Initiative n-21: Schulen in Niedersachsen online e.V. Weil sie Kinder in besonderer Weise auf die Zukunft vorbereitet, erhielt die Initiative den Comenius EduMedia-Sonderpreis 2016 der Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien (GPI). Weitere Informationen zum Bildungsengagement von Microsoft finden Sie hier.