Foto: WMG

Entwicklung des innerstädtischen Handels im Blick
Wolfsburg (WB/WMG) – Vom 25. bis zum 30. März finden in der Wolfsburger Innenstadt an drei Stellen Passantenbefragungen statt. Eine Station befindet sich in der Porschestraße, eine in den designer outlets Wolfsburg und eine in der City-Galerie Wolfsburg.

Für die Durchführung der Befragung konnte das Büro Dr. Acocella Stadt- und Regionalentwicklung gewonnen werden, welches bereits in den Jahren 2009 und 2012 Befragungen in Wolfsburg durchgeführt hatte. Die Befragung bietet die Möglichkeit, wichtige Hinweise zur Entwicklung des innerstädtischen Handels in den vergangenen zehn Jahren zu erhalten.
Ergänzend zur Passantenbefragung wird zudem eine Kundenherkunftserhebung in den Geschäften der Innenstadt und der designer outlets Wolfsburg zur Ermittlung des Einzugsgebietes des lokalen Einzelhandels durchgeführt. Dazu liegen vom 22. März bis zum 02. April entsprechende Listen in den Geschäften aus, in die Kundinnen und Kunden freiwillig und anonym ihre Postleitzahl und den Wohnort eintragen können.

Jens Hofschröer, Geschäftsführer der WMG, erläutert: „Sowohl die Passantenbefragung als auch die Kundenherkunftsanalyse dienen uns als wertvolle Datengrundlage, um die Entwicklung der Innenstadt als Ganzes, und insbesondere des innenstädti-schen Handels bestmöglich und bedarfsgerecht zu unterstüt-zen.“
„Die Teilnahme an der Passantenbefragung ist freiwillig. Mit steigender Teilnehmeranzahl, erhöht sich die Aussagekraft der Ergebnisse. Wir danken daher bereits im Voraus für die Unterstützung und Teilnahme an der Erhebung“, führt Thomas Werner, Abteilungsleiter der Wirtschaftsförderung der WMG weiter aus.