Martin Müller, Adam Ciemniak, Jörg Kulle / Foto: DPG

Adam Ciemniak ist der neue Vorsitzende der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Wolfsburg-Gifhorn e. V.
Wolfsburg (WB/DPG) - Nachdem Jörg Kulle sehr zeitig mitgeteilt hat, dass er nicht wieder als 1. Vorsitzender kandidieren möchte stand sogar eine Vereinsauflösung im Raum weil schlichtweg zu wenige Personen aktiv im Vorstand mitarbeiten wollten.

Doch nun kommt es doch anders: Adam Ciemniak (37) erklärt sich bereit, den Verein zu führen. Bereits seit 2011 ist er im Verein aktiv und eine Auflösung kam für ihn überhaupt nicht in Frage: „Mir ist der Verein und sein Ziel der Völkerverständigung zwischen Polen und Deutschen vor allem in diesen unruhigen politischen Zeiten sehr wichtig“. Und bei der Jahreshauptversammlung am 17.03.2019 haben sich auch gleich 4 neue Mitglieder im Verein angemeldet. Neben Adam Ciemniak gehören noch der Schatzmeister Martin Müller und Jörg Kulle als Schriftführer zum geschäftsführenden Vorstand. Beisitzer sind Gisela Weiß, Klaus Jung, Christa Honseler und Erich Heidmann.

Alle bestehenden Projekte sollen auch für 2019 weitergeführt werden. Dazu zählen die bereits jetzt ausgebuchte Kurfahrt nach Swinemünde, dass klassische Konzert zum Gedenken an den Berliner Mauerfall oder auch die Spendenfahrt in Wolfsburgs Partnerstadt Bielsko-Biala. Gesucht werden wie immer Spenden, dieses Mal besonders Töpferscheiben und Spielzeug für Kinder. Aber auch neue Ideen wurden angeregt, wie z. B. eine Spielenachmittag oder ein Austausch mit anderen Deutsch-Polnischen-Gesellschaften.

Haben Sie Interesse am Verein oder möchten etwas spenden? Dann kontaktieren Sie Adam Ciemniak unter 0176-84340954 oder besuchen die Homepage www.dpg-wolfsburg-gifhorn.de