Die Höfe Wolfsburg / Foto: Stadt Wolfsburg

Wolfsburg (WB/Stadt Wolfsburg) - Der Sanierungsbeirat Höfe wurde jetzt für zunächst drei Jahre als ehrenamtliches Gremium gewählt. Dieses soll die Umsetzung der Sanierung im Gebiet "Die Höfe" kontinuierlich begleiten und beraten.

Der Geschäftsbereich Stadtplanung und Bauberatung der Stadt stellte zunächst in einer Präsentation die Aufgaben des Sanierungsbeirats vor. Anschließend wählten Anwohner sowie Gewerbetreibende ihre Vertretung für den Sanierungsbeirat im Sanierungsbüro, wobei die Stimmabgabe den ganzen Tag über stattfand.
Die konstituierende Sitzung des Sanierungsbeirats findet am Donnerstag, 21. März, um 16.30 Uhr im Sanierungsbüro Schachtweg 12 in Wolfsburg statt. Stadtbaurat Kai-Uwe-Hirschheide wird an der öffentlich stattfindenden Sitzung teilnehmen. Die noch freien Sitze im Sanierungsbeirat für die ansässigen Infrastruktureinrichtungen und privaten Immobilieneigentümer sollen am 2. April dann per Nachwahl bestimmt werden.

Als Vertretung der Mieter wurden Thomas Becker, Detmar Leitzke und Robert Sahr gewählt. Dr. Helmut Küffner und Arne Leetz wurden als Nachrücker gewählt und vertreten die drei Sanierungsbeiräte im Falle ihrer Verhinderung. Als Vertreter der Gewerbetreibenden wurde am selben Tag Sebastian Kern gewählt.
Der Sanierungsbeirat setzt sich zudem mit Jens Tönskötter, Uwe Conradt und Detlef Conrad aus Vertretern des Ortsrats zusammen. Jan Sibbersen vertritt. Hinzu kommen Vertreter des Geschäftsbereiches Stadtplanung und Denkmalschutz und der Wohnungsgesellschaft Neuland (Kundenbetreuung, Unternehmenskommunikation und technischer Bereich). Diese müssen allerdings ihre jeweiligen Vertreter noch benennen.
In den kommenden drei Jahren werden eine Reihe von Projekten geplant und gebaut, zu denen alle Beteiligten konstruktiv zusammenarbeiten wollen.